1. Stadtteile
  2. Unterbach

Unterbacher See lädt zum Tag der offenen Tür

Unterbacher See lädt zum Tag der offenen Tür

Schnupper-Segeln, Pendelfahrten auf dem Partyfloß und Beach-Soccer auf neuem Feld: Am 1. Mai ist am Unterbacher See einiges los.

(nigo) Sein 60-jähriges Bestehen möchte der Zweckverband Unterbacher See in diesem Jahr nicht mit einem großen Festakt feiern, sondern mit vielen kleinen Veranstaltungen. Und zwar über das ganze Jahr 2016 verteilt. Los geht es mit einem bunten Tag der offenen Tür am 1. Mai. Geschäftsführer Peter von Rappard hofft, dass bis dahin schon die neuen Tretboote eingetroffen sind, die in gleicher Form auch im Pariser Disneyland fahren. "Die könnten wir dann auf Jungfernfahrt schicken", sagt er. Und auch sonst stehen die Boote des Hafens am Nordstrand im Mittelpunkt. Die Segelschule schickt fast ihre gesamte Flotte aufs Wasser. Mit dabei: Der zu Ausbildungszwecken angeschaffte große Katamaran der Segelschule. Kostenfrei können Jung und Alt damit Segelluft schnuppern. Vorerfahrung ist nicht nötig: Die Segellehrer zeigen, wie es richtig geht. Im Hafen selbst gibt es Kenter-Übungen für alle, die schon etwas Erfahrung mit dem Segeln haben.

"Wir proben dann quasi den Ernstfall, wie man sich wieder an die Luft befördern kann, wenn ein Segelboot umkippt", sagt von Rappard. Für eine Spritztour über den See steht zudem das neue Motorboot "Albatros" bereit. Vom Nordhafen aus bis zum Café am Südstrand wird bei gutem Wetter das bunt geschmückte Partyfloß pendeln. Darauf können sich normalerweise sogar Brautpaare das Ja-Wort geben, auch für private Feiern kann es von Frühjahr bis Herbst angemietet werden. Ganz frisch angelegt wurde während der Winterpause ein Beach-Soccer-Feld auf dem Gelände des Strandbades Süd. Das soll am Tag der offenen Tür auch offiziell eingeweiht werden — bisher fanden dort nur einige Test-Spiele statt. Alsbald soll dort der Düsseldorfer Nationalspieler Oliver Romrig auf dem Platz trainieren. Fertig ist nun auch die Tribüne aus Natursteinen.

Los geht es am Sonntag, 1. Mai, um 13 Uhr am Nordhafen. Bis etwa 17 Uhr geht das offizielle Programm, bei schönen Wetter werde aber gut und gerne bis 19 Uhr weitergefeiert, sagt Geschäftsführer Peter von Rappard.