1. Stadtteile
  2. Hochdahl

Kein Tor entwendet: Neue Erkenntnisse nach Einbruch in Sporthalle

Kein Tor entwendet : Neue Erkenntnisse nach Einbruch in Sporthalle

Wie die Kreispolizeibehörde Mettmann berichtete, sind am vergangenen Wochenende (Samstag, 2. Januar 2021) bislang noch unbekannte Täter in eine Sporthalle der Gemeinschaftsgrundschule Sandheide eingebrochen und haben dort randaliert. Ein Zeuge hatte die Polizei gerufen und zudem gemeldet, zwei Männer hätten aus der Turnhalle ein kleines Handballtor entwendet.

Gegen 13.45 Uhr suchten am gestrigen Montag (4. Januar 2021) zwei Erkrather gemeinsam die Polizeiwache in Erkrath auf. Das Duo gab an, von Bekannten darauf hingewiesen worden zu sein, dass man auf der Facebook-Seite der Kreispolizeibehörde Mettmann nach ihnen suche.

Die beiden Männer gaben ferner übereinstimmend und glaubhaft an, am Samstag (2.Januar 2021) mit der Tochter von einem der beiden auf dem Gelände der Schule Rollhockey gespielt zu haben. Dazu hätten sie auch ein Tor von zu Hause mitgebracht - dieses hätten sie, nachdem sie zu Ende gespielt hätten, auch wieder mit nach Hause genommen. Verdächtige Beobachtungen in Bezug auf den Einbruch in die Turnhalle hatten die Männer nicht gemacht.

Inzwischen erhielt die Kreispolizeibehörde Mettmann über die Sozialen Medien weitere Hinweise zu dem vermeintlichen Diebstahl des Tores, welche sich mit den Schilderungen der beiden Männer deckten. Demnach waren sie von mehreren Bürgerinnen und Bürgern beim Hockeyspielen gesehen worden. Die Polizei geht daher aktuell nicht davon aus, dass aus der Turnhalle tatsächlich ein Tor entwendet wurde - ein Berechtigter der Schule konnte - in Bezug auf die neue Erkenntnislage - bislang noch nicht erreicht werden.

Die Ermittlungen in Bezug auf den Einbruch und den Vandalismus in der Sporthalle dauern weiterhin an. Die Tür zur Sporthalle wurde notverglast. Sachdienliche Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Erkrath auch weiterhin unter der Rufnummer 02104 9480-6450 entgegen.