Schwer verletzte Sozia aus Mettmann nach unerklärlichem Sturz vom Motorrad

Schwer verletzte Sozia aus Mettmann nach unerklärlichem Sturz vom Motorrad

Am Donnerstagabend befuhr ein 28-jähriger Motorradfahrer aus Velbert mit seiner rot-weißen Yamaha YZF-R6 um 21.10 Uhr die Langenberger Straße in Velbert-Mitte.

Dabei beförderte der 28-Jährige eine 30-jährige Sozia aus Mettmann auf der geteilten und für den Beifahrer nur sehr kleinen Sitzbank der Sportmaschine. Obwohl das Motorrad nach Angaben aller Beteiligten wie auch unbeteiligter Zeugen mit der zulässigen Geschwindigkeit von 50 km/h unterwegs war und dabei auch nicht erkennbar stärker beschleunigt oder abgebremst wurde, stürzte die 30-jährige Beifahrerin in Höhe der Haus Nr. 29 plötzlich, ohne Fremdeinwirkung und aus insgesamt ungeklärten Gründen rückwärts vom Motorrad. Beim Aufprall auf den Asphalt zog sich die Mettmannerin schwere Verletzungen zu. Ein angeforderter Rettungswagen brachte sie ins Klinikum Niederberg, wo die Patientin zur stationären ärztlichen Behandlung verbleiben musste.

Mehr von Lokal Anzeiger Erkrath