Neanderland Wanderwoche mit tollem Programm

Bei einigen Wanderungen gibt es noch Restplätze : Abwechslungsreiches Programm bei dritte neanderland WANDERWOCHE

Am Wochenende startete Landrat Thomas Hendele gemeinsam mit rund 70 Wanderern die dritte neanderland WANDERWOCHE am Schloss Garath. Diese Wanderung war nur eine von mehr als 45 geführten Themenwanderungen, die noch bis Sonntag (19. Mai) angeboten werden.

Das abwechslungsreiche Programm bietet jedem Wander- und Outdoorfreund eine schöne Möglichkeit, das neanderland auf neuen Wegen kennenzulernen.

Bereits morgen, Donnerstag, 16. Mai kann man bei einer Wanderung rund um das Eiszeitliche Wildgehege Wisente, Tarpane und Auerochsen beobachten und viel Wissenswertes sowohl über die Lebensgewohnheiten der großen Weidetiere, als auch über die heimische Tier- und Pflanzenwelt erfahren (Anmeldungen: hegemeister@wildgehege-neandertal.de).

Am Freitag (17. Mai) lädt das Neanderthal Museum zu einer geführten Familienwanderung durch eines der ältesten Naturschutzgebiete Deutschlands ein: das Neandertal. Dabei erfährt man nicht nur Spannendes über Wisente, Wildpferde und Auerochsen sondern lauscht auch den verschiedenen Singvögeln und lernt mehr über ihre Stimmen und Lebensweisen (Anmeldung: 02104 - 97970 oder museum@neanderthal.de).

Am Samstag (18. Mai) startet der Ratinger Wandertag. Angeboten werden fünf verschiedene Wanderungen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, die alle an der Keramag-Bezirkssportanlage mit einem Abschlussimbiss enden (Infos & Anmeldung: 02102 - 550-4111 oder touristinfo@ratingen.de).

Auch am Sonntag (19. Mai) stehen noch zahlreiche Wanderungen auf dem Programm, die die ganze Familie von klein bis groß in die Natur lockt. So heißt es am Natur- und Steinhof Radtke in Langenfeld „Keine Angst vor dicken Brummern“ (Anmeldung: kraeuter@natursteinhof-radtke.de), in Velbert wird eine „Spannende Rally für Kids rund um den Senderberg & Kletterwald“ organisiert (Anmeldung: kontakt@editha-roetger.de) und der Zeittunnel in Wülfrath lädt zu einer „Greifvogel- und Eulenwanderung“ ein (Anmeldung: uhu@wald-forscher-station.de).

Das vollständige Programm der Wanderwoche ist im Flyer nachzulesen, der an vielen öffentlichen Stellen im Kreis Mettmann ausliegt oder unter www.neanderland-wanderwoche.de heruntergeladen werden kann. Auch der neanderland Infoservice unter Telefon 02104-99-1199 hilft weiter.

Mehr von Lokal Anzeiger Erkrath