Spende der Stadtwerke Erkrath Stadtwerke Erkrath fördern DRK Erkrath

Erkrath · Große Freude beim Team des DRK Erkrath: Die Stadtwerke Erkrath spendete für das erst kürzlich angeschaffte Erdgas-Kühltransportfahrzeug einen Tankgutschein mit dem die DRKler einige Kilometer weit kommen werden.

 Wolfgang Cüppers, stellvertretender Bereitschaftsdienstleiter beim DRK Erkrath, freut sich über die Spende der Stadtwerke Erkrath   

Wolfgang Cüppers, stellvertretender Bereitschaftsdienstleiter beim DRK Erkrath, freut sich über die Spende der Stadtwerke Erkrath  

Foto: DRK Erkrath

„Wir sind wirklich sehr dankbar über diese Spende, da wir allein durch Corona sehr viel mit dem Auto unterwegs sind“, sagt Wolfgang Cüppers, stellvertretender Bereitschaftsdienstleiter beim DRK Erkrath. Das Fahrzeug wird in diesem Rahmen für Transporte der Corona-Testungen genutzt, indem die Proben ins Labor gefahren werden. Bei Einsätzen werden die Ehrenamtler mit Kaltgetränken versorgt. „Das Fahrzeug haben wir vor drei Monaten angeschafft. Bis zu diesem Zeitpunkt gab es nur einen Kühlanhänger für das DRK im gesamten Kreis Mettmann.“ Die Stadtwerke Erkrath unerstützen das DRK Erkrath regelmäßig, beispielsweise auch beim Kauf von Einsatzfahrzeugen. Erdgasfahrzeuge werden sogar von den Stadtwerken gefördert: 

Die Anschaffung von Neuwagen (bis 7,5 t) mit Erdgasantrieb als auch die Umrüstung von Kraftfahrzeugen (bis 7,5 t) auf Erdgasantrieb. Die Förderung beträgt 500 Euro pro Fahrzeug, die die Fahrzeughalter in Form eines Tankgutscheins erhalten. Geförderte Erdgasfahrzeuge bekommen einen entsprechenden Werbeaufdruck von den Stadtwerken Erkrath. Jeder Bürger, der seinen Hauptwohnsitz in Erkrath hat, kann einen Antrag auf Förderung stellen. Das Gleiche gilt für Geschäftskunden der Stadtwerke Erkrath, deren Geschäftsbetrieb beziehungsweise Hauptsitz sich in Erkrath befindet. Weitere Informationen dazu gibt es auf der Webseite der Stadtwerke Erkrath auf www.stadtwerke-erkrath.de/service/foerderprogramme/erdgasfahrzeuge.

(nic)