Kreditaufnahme Kredite ohne Schufa – gibt es wirklich seriöse Angebote?

Im Internet gibt es zahlreiche Websites, die mit einem Kredit ohne Schufa werben. Sie versprechen schnellen Geldfluss für Angestellte, Selbstständige und sogar für Hartz-4-Empfänger. Spätestens bei solchen Angeboten ist gesundes Misstrauen angesagt, denn eine Bank verweigert den Kredit bei Schufaproblemen nicht nur zum Eigenschutz, sondern auch zum Schutz des Kreditnehmers. Wer also ohne jegliche Sicherheit einen Kredit für Menschen mit wenig oder gar keinem Einkommen verspricht, hat meist nicht die besten Absichten. Welche Möglichkeiten es gibt und ob die Schufa bei der Kreditaufnahme wirklich außen vorgelassen werden kann, wird nun erläutert.

 Auf Antrag übermittelt die Schufa die zur Person gespeicherten Daten.

Auf Antrag übermittelt die Schufa die zur Person gespeicherten Daten.

Foto: Pixabay/Vi5-a-Vi5

Welche Rolle spielt die Schufa bei der Kreditaufnahme?

Ein seriöser Kreditgeber fragt bei einem Kreditantrag grundsätzlich die personenbezogenen Daten bei der Schufa ab. Den klassischen Kredit ohne Schufa, bei dem weder eine Abfrage noch eine Eintragung erfolgt, gibt es in Deutschland nicht. Das bedeutet aber nicht, dass ein negativer Schufaeintrag zwingend bedeutet, dass eine Kreditaufnahme überhaupt nicht möglich ist. Die Lösung ist ein „Kredit trotz Schufa“, der vergeben wird, obwohl es Schwierigkeiten in der Schufa gibt. Denn ein Schufaeintrag ist nicht gleich ein Schufaeintrag, es gibt erhebliche Unterschiede und es kommt auch noch auf andere Faktoren an. Unter anderem in folgenden Situationen kann es möglich sein, einen Kredit trotz Schufa zu erhalten:

  • Es gibt nur einen Schufaeintrag, der bereits länger zurückliegt.
  • Trotz Schufaeintrag ist ein gutes Einkommen vorhanden.
  • Der Kreditnehmer kann der Bank verschiedene Sicherheiten anbieten.

Achtung unseriös – diese Kreditangebote ohne Schufa sind meist eine Falle

Halten wir also fest, es gibt seriöse Kreditanbieter, die trotz Schufaeintrag einen Kredit bewilligen können. Wie das funktioniert und was dafür die Voraussetzungen sind, wird weiter unten erläutert. Doch zunächst einmal werfen wir einen Blick auf jene Angebote, die weder seriös noch empfehlenswert sind, da sie die Gefahr einer Schuldenfalle beinhalten oder rein auf Abzocke ausgelegt sind.

Es handelt sich um unseriöse Kreditvermittler, die unhaltbare Versprechungen machen. Misstrauen ist in folgenden Situationen immer angebracht:

  • Kreditvermittler verlangt eine Gebühr (in Deutschland nicht zulässig).
  • Kredit wird auch an Personen mit nicht pfändbarem Einkommen vergeben.
  • Vertragsunterlagen können nur neben Entgelt per Nachnahme empfangen werden.

Bearbeitungsgebühren für die Beantragung eines Kredits sind hierzulande unzulässig und ein erstes Anzeichen dafür, dass der Kreditvermittler nicht sauber arbeitet. Dahinter steckt meist der Versuch, die Verzweiflung der Verbraucher auszunutzen, denn wer einen Kredit aufnehmen möchte, braucht natürlich das Geld. Oft wird die Gebühr von unseriösen Anbietern schon verlangt, bevor überhaupt ein Kreditvertrag zustande kam. Die Vertragsunterlagen werden per Nachnahme übersandt, zum Entgegennehmen muss der Kunde bezahlen. Hiervon ist Abstand zu halten, denn ein Kreditvertrag kommt fast nie zustande.

Wichtig zu wissen: Kein Kreditvermittler und kein Kreditinstitut kann und darf einen Kredit an eine Person vergeben, die kein Einkommen besitzt. Selbstverständlich möchte sich der Kreditgeber absichern. Ein nicht pfändbares Einkommen bietet jedoch keinerlei Sicherheit, denn im Ernstfall kann darauf nicht zugegriffen werden. Hartz-4 Empfänger oder Personen mit einem Einkommen unterhalb der Pfändungsfreigrenze werden von seriösen Kreditanbietern also immer abgelehnt.

Von der Hausbank abgelehnt – diese Möglichkeiten gibt es

Ohne sich bei einer Auskunftei zu erkundigen, vergeben deutsche Banken keinen Kredit. Wenn die Hausbank den Antrag auf einen Kredit zurückgewiesen hat, ist die Hoffnung noch nicht verloren. Theoretisch könnte eine andere Bank den Antrag bestätigen, da die internen Bewertungskriterien von Geldinstitut zu Geldinstitut variieren können. Wenn eine Ablehnung erfolgt ist, sollten jedoch erst einmal folgende Möglichkeiten in Angriff genommen werden:

  • Rückfrage bei anderen Banken: Aufgeben lohnt sich nicht, stattdessen sollten abgelehnte Kreditnehmer mit vorhandenem Einkommen weitere Konditionenanfragen bei anderen Banken stellen. Ganz wichtig ist dabei, dass nur die Konditionen abgefragt werden und keine Kreditanfrage erfolgt. Letztere wirkt sich negativ auf die Schufa aus.
  • Schufa Selbstauskunft kontrollieren: Warum wurde der Kreditantrag überhaupt abgelehnt? Es lohnt sich, einen Blick in die eigene Schufa zu werden. Falsche oder alte Einträge können oft gelöscht werden und verbessern die Bonität dann schnell.
  • Einen zweiten Kreditnehmer suchen: Wenn die Sicherheiten einer Person nicht ausreichen kann es hilfreich sein, einen zweiten Kreditnehmer zu suchen. Dieser sollte über eine gute Bonität und ein festes Einkommen verfügen. Ein zweiter Hartz-4 Empfänger wird die Chancen auf einen Kredit nicht verbessern, da dann beide Kreditnehmer ein unpfändbares Einkommen haben.
  • Wertpapiere an die Bank übergeben: Sicherheiten erhöhen die Chance auf einen Kredit, auch bei einem negativen Schufaeintrag. Ob Wertpapiere, der KFZ-Brief oder die eigene Immobilie, je besser die Sicherheit für die Bank, desto höher die Chance auf einen Kredit.

Wenn all die obigen Möglichkeiten nicht vorhanden sind oder nicht genutzt werden können, gibt es immer noch Alternativen, wie für schnelle Liquidität gesorgt werden kann. Wichtig dabei ist zu beachten, dass ein Kredit jeglicher Form nur dann aufgenommen werden sollte, wenn die Rückzahlung über das eigene Einkommen auch wirklich zu bewerkstelligen ist!

Beleihung einer vorhandenen Rentenversicherung


Wenn die Schufa Probleme bereitet und alle Kreditanfragen abgelehnt wurden, kann die Beleihung der Renten- oder Kapitallebensversicherung eine Lösung sein. Bis zur Höhe des Rückkaufwerts ist eine Beleihung möglich. Hierfür kann die Versicherungspolice entweder als Sicherheitswert bei der Bank hinterlegt werden oder es wird eine direkte Kreditaufnahme beim Versicherer beantragt. Letzteres ist aber fast immer teurer und lohnt sich daher kaum.

Ähnlich funktioniert es, wenn ein Kredit für den Bau des individuellen Traumhauses benötigt wird. Als Sicherheit gilt dann die künftige Immobilie, die im Eigentum der Bank bleibt, bis der Kredit abgezahlt ist. Auch Autokredite funktionieren nach diesem Schema, als Sicherheit gilt das Auto.

Privatkredit als Alternative bei schlechter Schufa

Wenn der Schufa-Score zwar schlecht ist, das Geld aber dennoch ausreicht, kann ein Privatkredit in Frage kommen. Wichtig ist dabei, dass die Summe für die monatlichen Raten auch wirklich beglichen werden können. Im privaten Rahmen funktioniert das natürlich nur, wenn ein solventer Freund oder Bekannter bereit ist, einen privaten Kreditvertrag aufzustellen. Ohne einen solchen Vertrag ist eine Leihgabe nicht ratsam, denn es kann zu Streitigkeiten führen.

 Wenn das Geld knapp ist, kann ein Kredit die rettende Lösung sein.

Wenn das Geld knapp ist, kann ein Kredit die rettende Lösung sein.

Foto: Pixabay/Tumisu

Als Hartz-4 Empfänger beim Jobcenter vorsprechen

Eine seriöse Bank vergibt an Hartz-4-Empfänger keine Kredite, da deren Einkünfte realistisch nicht ausreichen, um die Kreditraten zu bezahlen. Bezieher von Arbeitslosengeld II müssen theoretisch für all ihre Ausgaben selbst aufkommen, auch Heiz- und Nebenkosten müssen davon gezahlt werden. Wenn plötzlich eine größere Anschaffung getätigt werden muss, ist das aus dem geringen Budget fast unmöglich. Bei einem unabweisbaren Bedarf besteht die Möglichkeit, beim Jobcenter ein schufafreies Darlehen zu erhalten, welches zweckgebunden und zinsfrei ist.

Kredit aus dem Ausland: Ist hier Schufafreiheit möglich?

Während deutsche Banken ohne vorherige Schufaprüfung keinen Kredit vergeben können und dürfen, gibt es ausländische Kredite, bei denen keine Schufaauskunft eingeholt wird. Die Rede ist vom sogenannten „Schweizer Kredit“, der aber auch nicht für jeden Deutschen erhältlich ist. Selbstredend möchten sich auch Schweizer Banken absichern und vergeben ihre Kredite somit nur, wenn genug Sicherheit vorhanden ist.

Ein hohes Einkommen aus einem ungekündigten Arbeitsvertrag gehört zu den Grundvoraussetzungen. Es kommt hinzu, dass die Zinsen immens sind und dass viele dieser Kredite nur über einen Vermittler abgewickelt werden. Das wiederum öffnet Türen und Tore für Betrug und ist daher nicht empfehlenswert.

Kredit ohne Schufa – ist es nun möglich oder nicht?

Einen Kredit ohne Schufaprüfung gibt es nicht, einen Kredit trotz negativer Schufa kann es geben. In erster Linie sollte aber alles versucht werden, um die eigene Bonität zu stärken. Wenn es zu Schufaeinträgen kam, hat das Gründe. Sind Altschulden vorhanden, die noch nicht bezahlt sind, müssen diese beglichen werden. Einen neuen Kredit aufzunehmen kann bedeuten, weitere Schulden zu machen und die Bonität damit noch weiter zu verschlechtern.

Handelt es sich bei den Schufaeinträgen um falsche Eintragungen, ist eine Vorsprache bei der Schufa bzw. die Beantragung der Löschung sinnvoll. So wird der Schufascore schnell verbessert und die Chance auf eine Kreditvergabe steigt. Weitere Möglichkeiten, um die Bonität zu steigern, sind:

  • Löschung alter Konten: Jedes deutsche Konto wird in der Schufa vermerkt. Wer mehr als ein Konto hat, macht sich automatisch unbeliebt. Die Schufa schätzt langfristige Kundenbindungen. Wer also noch alte und ungenutzte Konten hat, sollte diese nach Möglichkeit kündigen.
  • Alte Verträge kündigen: Das gleiche Prinzip gilt bei alten Verträgen, die nicht mehr benötigt werden. Ob Kreditkarten, Handyverträge oder Ratenkaufverträge, je weniger davon vorhanden, desto besser.
  • Weniger umziehen: Wer lange an der gleichen Adresse wohnt, kann die Schufa damit überzeugen. Häufige Umzüge haben einen negativen Einfluss auf die Bonität, denn auch hier schätzt die Schufa Kontinuität.

Fazit: Kredit mit negativer Schufa kann möglich sein, muss aber überdacht werden

Ja, theoretisch ist es bei ausreichender Solvenz möglich, einen Kredit trotz Schufaeintrag aufzunehmen. Ob dieser Schritt rentabel ist, hängt von der persönlichen Situation ab. Sind Schufaeinträge vorhanden, deren Schuldsumme aber bereits getilgt wird, kann die Kreditaufnahme geeignet sein. Wenn jedoch Altschulden vorhanden sind, deren Tilgung bis Dato nicht in Angriff genommen wurde, ist es nicht ratsam, neue Schulden zu machen. Im Zweifel lohnt es sich dann eher, über eine Umschuldung nachzudenken, um erst einmal alte Verbindlichkeiten zu regeln und nicht noch weiter in die Schuldenfalle zu rutschen.

Wie bei jeder Art der Kreditaufnahme gilt auch bei einem Kredit ohne Schufa die wichtige Regel, dass zuvor ein ausführlicher Vergleich erfolgen muss. Nur bei einem seriösen Vermittler oder einer seriösen Bank ist es ratsam, eine langfristige Bindung durch einen Kreditvertrag einzugehen. Hilfreich ist hier das Internet mit zahlreichen Vergleichsmöglichkeiten.

Meistgelesen
Auch das richtige Outfit zählt
Für das Bewerbungsgespräch ist angemessene Kleidung wichtig — der optische Eindruck entscheidet mit Auch das richtige Outfit zählt
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort