Jugendroman „Zoé & Adil in Love“: Erkrather Autorin liest in der Stadtbücherei

Jugendroman „Zoé & Adil in Love“ : Erkrather Autorin liest in der Stadtbücherei

Am Dienstag, den 29. Januar, findet um 19.30 Uhr in Zusammenarbeit mit dem Förderverein eine Autorenlesung in der Stadtbücherei im Bürgerhaus statt. Der Eintritt ist frei.

Susanne Rocholl liest hier aus ihrem Buch "Zoé und Adil in Love", das nicht nur Jugendliche anspricht: Erzählt wird die Geschichte der ersten Liebe zwischen einem deutschen Mädchen und einem jungen Flüchtling aus Syrien. Als Hintergrundkulisse dient eine Provinz-Kleinstadt, die knapp 400 Flüchtlinge aufnehmen soll. Gegner und Befürworter spalten die Gesellschaft. Ein Roman mit aktueller Thematik über Ängste, Vorurteile und starke Gefühle.
Der Januar ist als Veranstaltungsmonat reserviert für heimische Schreibende. Das hatte der Förderverein der Stadtbücherei vor einiger Zeit in Kooperation mit ERA, der Vereinigung Erkrather und Ratinger Autoren und Autorinnen, beschlossen und mit dem Wahl-Ratinger Ulrich Scharfenorth wurde 2018 der Anfang gemacht. 2019 setzt nun die in Erkrath-Hochdahl lebende Susanne Rocholl die neue Serie fort.

Susanne Rocholl wurde 1962 in Münster geboren. Nach dem Abschluss des Studiums der "Neueren Fremdsprachen" arbeitete sie als Personalberaterin und wechselte später in die Hotelbranche. Ihre Liebe zum Schreiben fand Ausdruck in Kurzgeschichten, die in Anthologien und Printmedien veröffentlicht wurden und für mehr Toleranz zwischen den Völkern werben. Ihr erster Roman, eine Migrationsgeschichte über eine Iranerin, erschien 2013 unter dem Titel "Die Früchte am Ende des Zweiges" in der Edition Contra-Bass.