1. Termine

Ein Fest für Erkraths Bürger

Ein Fest für Erkraths Bürger

Bereits zum 36. Mal lockt das Erkrather Erntedankfest die Bürgerschaft zum gemeinsamen Feiern in die Innenstadt ein. Initiiert von der Interessengemeinschaft Erkrather Vereine und Gewerbe dürfen sich die Besucher auch in diesem Jahr auf ein Wochenende voll Geselligkeit und tollen Programmpunkten freuen.

(tb) Vom 5. bis 7. Oktober verwandelt sich der Bereich unter der Markthalle in ein buntes Meer aus Ständen. Natürlich wird das Erntedankfest auch in diesem Jahr mit dem traditionellen Umzug begangen. Ab 18 Uhr geht es am Freitagabend vom Parkplatz der katholischen Kirche St. Johannes der Täufer los in Richtung Bahn- und Gerberstraße. Neben einem Fanfarencorps sind es sicher die Ercroder Jonges, die die Blicke mit dem rund sieben Meter großen, geschmückten Erntedank-Baumstamm auf sich ziehen werden. "Dieser wird im Vorfeld von uns an der Johannesschule geschmückt und anschließend auf dem Festplatz aufgestellt", verrät Jonges-Vorsitzender Jörg Albert.

Auch die Schützen dürfen bei dem Fest, welches von der Vereinslandschaft Erkraths gestemmt wird, nicht fehlen. Mit einem bunt geschmückten Erntedankwagen nehmen diese ebenfalls an dem gut 30minütigen Umzug teil.

Bürgermeister Christoph Schultz und Frank Schellhase, Baas der Ercroder Jonges, werden das Fest im Anschluss des Umzuges offiziell eröffnen und den Startschuss für das Festwochenende liefern. "Von Seiten des Bürgermeisters gibt es klassischerweise Schmalzbrote und Schnaps nach der Eröffnung", verrät Karl-Heinz Schlabes. Der Vorsitzende der IG Erkrather Vereine und Gewerbe begeht in diesem Jahr nach 20 Jahren Organisation sein letztes Erntedankfest und wird sein Amt im kommenden Jahr vertrauensvoll in jüngere Hände legen. "Nächstes Jahr werde ich 80 Jahre, dann dürfen andere Mitglieder das Fest gestalten", ist sich der Vorsitzende sicher.

Dass es einen Fortbestand geben wird, dessen ist sich Udo Wolffram sicher. "Das Erntedankfest bietet eine gute Möglichkeit, dass sich Erkrather Vereine präsentieren können. Es wird etliche Stände auf dem Fest geben. Auf die Kinder warten Hüpfburg und Karussell. Die großen Besucher dürfen sich auf einen Paulaner- und einen Bierstand sowie eine Cocktailbar freuen. Für das leibliche Wohl sorgt ein bayrisches Grillangebot mit Haxe und Leberkäse, Pommes- und Crêpes-Stand ", zählt das Vorstandsmitglied nur wenige der Angebote auf.

Die Bühne wiederum wird sowohl am Samstag, als auch am Sonntag von der Band Kärtner Express bespielt. Die motivierten Musiker werden am Sonntag sogar ein kleines Privatkonzert für die Bewohner des Hauses Bavier spielen. Eine Idee, die bereits in den letzten Jahren gut ankam.
Der Freitag wiederum wird mit einem Platzkonzert des Fanfarencorps sowie anschließender DJ-Musik begleitet.

Als echten Höhepunkt dürfen sich die Besucher auch in diesem Jahr an der lustigen Kürbisschnitzaktion beteiligen. Bereits am Freitag kann am Stand des Blumenhauses Vavpotic ein Kürbis erworben werden, der bis Sonntagmittag bei der Jury vor Ort mit einer schönen Grimasse abgegeben werden kann. Für die schönsten Fratzen winken tolle Sachpreise.

"Es wird einen Gutschein des DJs Kutsche über acht Stunden Livemusik geben. Zudem haben wir Eintrittskarten für den Bunten Abend der Großen Erkrather KG, Dekopreise, eine Familienkarte für das Stellarium in Bochum sowie Weinpräsente", verrät Udo Wolffram. Also ran an das Schnitzwerkzeug, fertig, los!

Info:
Das Erntedankfest startet Freitag ab 18 Uhr, Samstag und Sonntag jeweils ab 11 Uhr.