50 Jahre Seckeckschule in Trills “Wir feiern runden Geburtstag!“

Hochdahl · Die Sechseckschule in Trills feiert dieser Tage ihren 50. Geburtstag. Eine auf den ersten Blick sehr augenscheinliche Besonderheit der Schule ist ihre Architektur - denn, wie der Name schon verrät, ist das Gebäude sechseckig und das hat auch einen besonderen Grund.

Leon (re.) und Theo aus der Klasse 4a freuen sich auf das Sommerfest zum 50. Geburtstag.

Leon (re.) und Theo aus der Klasse 4a freuen sich auf das Sommerfest zum 50. Geburtstag.

Foto: RR

Gebaut wurde sie zwischen den Jahren 1972 und 1974. Das damalige Düsseldorfer Architekturbüro „parade architekten“ verfolgte einen bestimmten Plan: Alle Klassen sollten sechseckig geformt sein. Die Anordnung von jeweils vier Klassen in clusterförmigen Einheiten um eine zentrale Treppe geben dem Kind durch Schaffung kleinerer, überschaubarer Bereiche das Gefühl von Geborgenheit. „Außerdem ist jedes Klassenzimmer mit einem Nebenraum verbunden, den man beispielsweise für das Lernen in Kleingruppen nutzen kann“, sagt uns Romana Rüth, Lehrerin an der Sechseckschule. Auch das ist von Vorteil, um den Schulstoff noch besser zu vermitteln. Übrigens: Der Bau und damit das Architektenbüro hat beim Wettbewerb der internationalen Architekturausstellung in Paris, Centre Pompidou, 1978 den ersten Preis gewonnen.

Nach Fertigstellung des Schulbaus gingen die Schulen Bruchhausen, Thekhaus und die „Villa“ in der Sechseckschule auf. „Aus Erzählungen wissen wir, dass die Schüler dieser drei Schulen ihr Lernmaterial zu Fuß in die neue Schule getragen haben.“ Tja, es waren damals noch andere Zeiten als heute.

Wer mehr über die Geschichte der Sechseckschule erfahren möchte oder sich von der Gegenwart ein Bild machen möchte, der sollte die Feierlichkeiten zum 50. Geburtstag der Schule dafür nutzen. Am 22. Juni, zwischen 13 und 18 Uhr, lädt die Sechseckschule alle Kinder, Eltern, Ehemalige, Freunde und Interessierte dazu herzlich ein. „Highlights an diesem Tag ist besonders für unsere kleinen Gäste der Bewegungsparcours ‚Trixitt‘ und eine Trommelzauber-Aufführung“, verrät Romana Rüth. Außerdem wird auf vielen verschiedenen Schauwänden etwas zur Entwicklung der Schule erzählt. Tolle Preise locken bei einer Tombola und ein internationales Büffet, welches die Elternschaft liebevoll zusammengestellt hat, sorgt dafür, dass keiner hungrig nach Hause geht. „Wir danken in diesem Rahmen besonders unserem Förderverein, der diese Feier überhaupt möglich macht.“ Bei Regen findet die Veranstaltung in der Stadthalle Erkrath in der Neanderstraße beziehungsweise im GymNeander statt. Weitere Informationen zur Sechseckschule gibt es online unter http://www.sechseckschule.de/

(nic)