1. Kreis

Neujahrsempfang der Langenfelder Senioren-Union​

Nachlese : Meinungsfreudiger Neujahrsempfang der Langenfelder Senioren-Union

Bei ihrem Neujahrsempfang reflektierte die Senioren-Union Langenfeld mit fachkundigen Gastrednern kritisch das aktuelle politische Geschehen. Der Bundestagsabgeordnete Dr. Klaus Wiener attestierte wachsenden Unmut in der Gesellschaft und machte konkrete Verbesserungsvorschläge.

Kuchen Sekt und Politik – in gemütlicher Runde und doch mit ordentlich Feuer startete die Senioren-Union Langenfeld ins neue Jahr. Ihr Vorsitzender Hans-Werner Graffweg begrüßte im vollbesetzten Schützenheim an der Langforter Straße Gäste unterschiedlicher politischer Ebenen. Und die hielten nicht nur Kaffeepläuschchen, sondern redeten Klartext.

„Die Ampel-Koalition regiert sprunghaft und macht sehr viele handwerkliche Fehler“, bekräftigte der heimische Bundestagsabgeordnete Dr. Klaus Wiener und verwies beispielhaft auf den vom Bundesverfassungsgericht untersagten Haushaltsentwurf und das aktuelle Hin- und Her beim Heizungsgesetz oder den Belastungen für die Landwirte. Der CDU-Politiker weiter: „Die Bundesregierung spart am falschen Ende, nämlich bei denen, die was leisten.“ Und das führe zu immer größerem Unmut in der Bevölkerung, wie sich in den immer größeren Protesten, aber auch in Wahlumfragen zeige.

Als Beispiel für Änderungen, die es unter einer CDU-geführten Regierung gäbe, nannte Wiener denn auch die Rücknahme des sogenannten „Bürgergeldes“ in seiner aktuellen Form und die Wiedereinführung eines „sozialen Jahres“, nicht zuletzt aufgrund des gravierenden Kräftemangels, besonders in der Pflege.

Wieners Plädoyer für eine Politik der Stabilität und Verlässlichkeit unterstrich auch die Landtagsabgeordnete Claudia Schlottmann, die betonte, dass genau dafür die CDU seit langem stehe. Der Langenfelder Arzt Hans-Peter Meuser wiederum warf einen ausführlichen Blick auf das aus seiner Sicht „kranke Gesundheitssystem“ in Deutschland.

Im Anschluss gingen alle drei in einen munteren Austausch mit den übrigen Anwesenden. Zum Abschied ermutigte Klaus Wiener die Runde: „Erhebt auch weiterhin eure Stimme, sie wird gehört!“ Der Senioren-Union Langenfeld muss er das sicher nicht zweimal sagen.