Mit dabei beim Rosenmontagszug 2020: Grundfos janz jeck in Düsseldorf

Mit dabei beim Rosenmontagszug 2020 : Grundfos janz jeck in Düsseldorf

Grundfos nimmt im Februar zum ersten Mal mit einem eigenen Motivwagen am Rosenmontagszug in Düsseldorf teil.

Der vom bekannten Düsseldorfer Wagenbaumeister Jacques Tilly gestaltete Wagen thematisiert unter dem Motto ’Wasser is Läwe’ (Wasser ist Leben) die Versorgung mit sauberem Wasser überall auf der Welt, für die sich Grundfos auch im Rahmen seines sozialen Engagements einsetzt. Mit der Teilnahme am Rosenmontagszug unterstreicht der Pumpenhersteller seine enge Verbundenheit mit der Region, in der das Unternehmen seit fast 20 Jahren mit seiner deutschen Vertriebszentrale ansässig ist.

Die offizielle Vorstellung des Wagens war am 28. Januar, der Zug startet am 24. Februar um 11.30 Uhr. Der Rosenmontagszug in Düsseldorf zählt mit über 120 Wagen, fast 9.000 ’Jecken’ und mehr als einer halben Million Besuchern zu den größten in Deutschland. Weltweit bekannt sind die von Jacques Tilly gestalteten Wagen, mit denen der Satiriker politische Themen aufs Korn nimmt. Neben Karnevalsgesellschaften und lokalen Gruppen sind jedes Jahr auch Düsseldorfer Unternehmen im Zug vertreten. Erstmals nimmt in diesem Jahr Grundfos mit einem eigenen Wagen teil. Bei der in Erkrath ansässigen Grundfos GmbH sind rund 360 Mitarbeiter beschäftigt, ein großer Teil davon arbeitet vor Ort. Das Unternehmen ist eng mit dem Standort verbunden und unterstützt lokale Initiativen und Vereine, unter anderem Fortuna Düsseldorf, Klimadiskurs NRW, Erkrath Initial oder den Bürgerbus in Erkrath.

Beim Rosenmontagszug steht für die rund 120 Teilnehmer von Grundfos auf dem Wagen und in der Fußgruppe vor allem der Spaß im Mittelpunkt. Die Teilnahme hat aber auch einen ernsthaften Hintergrund. Grundfos unterstützt seit 2002 die Nachhaltigkeitsinitiative Global Compact der Vereinten Nationen und richtet seine Unternehmensstrategie daran aus. Eine besondere Rolle spielen dabei die Strategic Development Goals 6 „sauberes Wasser und Sanitärversorgung“ und 13 „Maßnahmen zum Klimaschutz“. Grundfos hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2025 den eigenen Wasserverbrauch um die Hälfte zu reduzieren und bis 2030 dazu beizutragen, 300 Millionen Menschen in Not sicher mit Trinkwasser zu versorgen. Der von Wagenbaumeister Jacques Tilly gestaltete Wagen trägt das Motto Wir bringen sauberes Wasser für alle – überall“ und thematisiert, dass frisches Trinkwasser aus dem Hahn keine Selbstverständlichkeit ist. „Der Rosenmontagszug ist für uns eine Herzensangelegenheit“, erklärt Martin Palsa, Geschäftsführer der Grundfos GmbH und D-A-CH Are Manager.

„Wir sind als Unternehmen fest in der Region verwurzelt, viele unserer Beschäftigten kommen aus Düsseldorf und Umgebung. Wir freuen wir uns riesig, dass wir in diesem Jahr mit einem eigenen Wagen beim Zug mit dabei sein können. Neben viel ’Spaß an der Freud’, wie man hier im Rheinland sagt, wollen wir uns mit dem Wagen als attraktiven Arbeitgeber mit außergewöhnlichen Sozialleistungen vorstellen, aber auch auf das wichtige Thema sauberes Wasser hinweisen, das uns ebenfalls sehr am Herzen liegt. In diesem Sinne freuen wir uns doppelt darauf, wenn es am 24. Februar losgeht.“