1. Kreis

Dr. Stephan Kopp leitet das technische Dezernat des Kreises: Erfahren und gut vernetzt

Dr. Stephan Kopp leitet das technische Dezernat des Kreises : Erfahren und gut vernetzt

Ein paar Wochen hatte er inzwischen Zeit, sich einzugewöhnen und zu orientieren: Seit Ostern ist Dr. Stephan Kopp als neuer technischer Dezernent des Kreises Mettmann im Amt. Zu den Bereichen, die er zu verantworten hat, zählen das Amt für Hoch- und Tiefbau, das Planungsamt, das Vermessungs- und Katasteramt und das Amt für technischen Umweltschutz.

Im Kreis Mettmann kennt er sich sehr gut aus. Und er selbst ist auch kein Unbekannter im Kreis. Schließlich war er in den vergangenen 20 Jahren als Leiter des Amtes für Bauen und Gebäudemanagement bei der Stadt Mettmann beschäftigt. Als solcher hatte er bereits häufig Kontakt zur Kreisverwaltung und kennt viele Kollegen dort recht gut. "Ich wurde hier sehr freundlich aufgenommen", freut sich Kopp. "Und trotz der aktuellen coronabedingten Einschränkungen bemühe ich mich, alle meine Mitarbeiter auch persönlich kennenzulernen."

An der neuen Aufgabe reizt ihn besonders die Vielfalt. "Die Zusammensetzung des Dezernates, in dem alle technischen Bereiche zusammengefasst sind, gefällt mir", sagt der promovierte Diplom-Ingenieur. "Das Spektrum ist groß und spannend – ob es nun um den Gebäude-Masterplan für die Förderschulen des Kreises geht, um Bauleitplanung oder Naturschutzbelange. Ich freue mich auf die anstehenden Projekte und Herausforderungen."