Noch freie Plätze bei der Erlebnistour „Kräuter früher und heute“ am 22. Mai: Auf geführter Tour durch das neanderland

Noch freie Plätze bei der Erlebnistour „Kräuter früher und heute“ am 22. Mai : Auf geführter Tour durch das neanderland

Heilpflanzen erkennen, Gerichte würzen und von historischem Kräuteranbau lernen: Am Mittwoch, 22. Mai, findet die neanderland ERLEBNISTOUR „Kräuter früher und heute“ statt. Während der geführten Bustour erfahren die Teilnehmer mehr über heimische Gewächse am Wegesrand und wie sie sich im Alltag in Hausapotheke und Küche einsetzen lassen. Eine geschmackliche Kostprobe beim Mittagsimbiss ist inklusive.

Erster Stopp ist der Natur- und Steinhof Radtke in Langenfeld. Unter der Führung von Marianne Radtke geht es auf Expedition ins Grüne: Die Kräuterexpertin zeigt den Interessierten heimische Wildpflanze auf dem Hof oder Kräuter am Wegesrand des neanderland STEIGs. Dabei erklärt sie, welche Gewächse essbar sind und welche wohltuenden Wirkungen für Gesundheit und Gaumen von ihnen ausgehen. Im Anschluss wartet ein Mittagsimbiss vor Ort. Dort können die Teilnehmer ganz praktisch erschmecken, wie Kräuter ein herzhaftes Gericht, ein süßes Dessert oder Limonade verfeinern.

Nach dem Genuss-Erlebnis geht die Fahrt weiter zur Biologischen Station Haus Bürgel in Monheim am Rhein. Hier führt Diplom-Biologe Norbert Tenten die Naturfreunde in den historischen Kräutergarten der Anlage und zeigt, wie bereits die Römer Heilpflanzen und Kräuter angebaut und genutzt haben. Die Rückfahrt ist für 15.30 Uhr geplant.

Die Erlebnistour „Kräuter früher und heute“ kostet 36 Euro pro Person. Im Preis inbegriffen sind die Fahrt mit dem Bus, eine fachkundige Reisebegleitung, Eintritte und Führungen sowie der Mittagsimbiss. Zustiegsorte sind Ratingen, Erkrath und Hilden. Für den Wildkräuter-Spaziergang sind festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung erforderlich. Teilnehmer sollten außerdem gut zu Fuß sein. Anmeldungen sind möglich unter Telefon 02104-99-2079 oder info@neanderland.de. Für die Tour, die je nach Zustiegsort ab 8.30 Uhr beginnt, sind noch Plätze frei.

Mehr von Lokal Anzeiger Erkrath