Ergebnis des Controlling

Ergebnis des Controlling

Die VBD Beratungsgesellschaft für Behörden hat die Grundlagen für die konkrete Planung der Erkrather Feuer- und Rettungswache abschließend geprüft.

Das externe Controlling wurde von der Verwaltung in Auftrag gegeben, da die Bedarfs- und Flächenermittlung ein wesentlicher und bestimmender Faktor für die Größe und somit auch für die Kosten der neuen Wache am Clever Feld ist. Das Ergebnis der Prüfung wurde nun im Ausschuss für Feuerwehrangelegenheiten vorgestellt.

Die Beratungsgesellschaft hat die Ermittlung insgesamt "als vollständig und für die vorgesehene Nutzung als angemessen" bewertet. Aus der Prüfung ergibt sich ein von der VBD empfohlenes und detailliert dargestelltes Einsparpotenzial von circa 50 Quadratmetern Nutzfläche — dies entspricht circa ein Prozent der gesamten Nutzfläche des Gebäudes und wird bei der Planung umgesetzt.

Ebenfalls in der Planung betrachtet und bewertet wird das von der VBD ermittelte maximal mögliche Optimierungspotential. Die von den Mitgliedern des Ausschusses für Feuerwehrangelegenheiten, der Verwaltung, der Feuerwehr und den Planern geforderte Nachhaltigkeitsreserve soll dabei nicht angetastet werden, denn Ziel ist eine moderne und zukunftsorientierte Wache.

Ebenso hat sich Architekt und Feuerwehrfachplaner Markus Stark mit seinem Büro dem Ausschuss für Feuerwehrangelegenheiten vorgestellt. In seinem Vortrag präsentierte er neben der Herangehensweise einige beispielhafte funktionale und architektonische Lösungen wie auch Details bereits von ihm realisierter Wachen in Frankfurt, Alsfeld, Frechen und Mainz. Das Projekt ist weiterhin im vorgesehenen Zeitplan: der Baubeginn ist für Mitte 2021 geplant.