1. Die Stadt

Verwaltung schafft eigene Kehrmaschine an: Die Stadt hält Erkraths Straßen nun selbst sauber

Verwaltung schafft eigene Kehrmaschine an : Die Stadt hält Erkraths Straßen nun selbst sauber

Da steht sie: Die 200000 Euro teure Kehrmaschine der Stadt Erkrath. Zur Präsentation im Rahmen einer Pressekonferenz fehlt zwar noch das Nummernschild, doch schon in Kürze wird sie dieses erhalten und dann in unserer Stadt für saubere Straßen sorgen.

(nic) Seit Januar 2016 sorgt die Verwaltung selbst für saubere Straßen und kehrt nun selbst vor andere Leuts Haustüren. Der Fuhrpark des Bauhofes wird daher sukzessive modernisiert und ausgebaut. Den Anfang macht nun die erste eigene Kehrmaschine, die für die nächsten zehn Jahre - so die voraussichtliche Haltbarkeit eines solchen Gefährts - täglich im Einsatz sein wird.

Das dieselbetriebene Fahrzeug entspricht der neuen EURO 6-Norm und ist sehr umweltfreundlich. Noch bis März werden die städtischen Mitarbeiter vom ehemaligen Auftragnehmer, der AWISTA, auf dem neuen Gerät geschult und begleitet. Danach fahren sie in Eigenregie.