Aus dem Bundestag Wiener ruft auf zum Wettbewerb zur Wiedervereinigung

Kreis · Der heimische Bundestagsabgeordnete Dr. Klaus Wiener ruft die Schulen im Südkreis auf zur Teilnahme an einem geschichtsträchtigen Wettstreit: Mit Beiträgen zum Thema „ Spurensuche rund um die Wiedervereinigung“ können Jugendliche Preise von bis zu 3 000 Euro gewinnen – eine Reise in die Hauptstadt inklusive.

Bundestagsabgeordneter Dr. Klaus Wiener.

Bundestagsabgeordneter Dr. Klaus Wiener.

Foto: Matthias Morawetz

Der bundesweite Jugendwettbewerb „Umbruchszeiten. Deutschland im Wandel seit der Einheit“ geht in die dritte Runde, und der heimische Bundestagsabgeordnete Dr. Klaus Wiener möchte viele junge Menschen im Südkreis ermutigen, sich mit dieser spannenden Phase der deutschen Geschichte auseinanderzusetzen: „Die Wiedervereinigung war das bedeutendste Ereignis der Bundesrepublik“, so Wiener, „und die Erfahrungen aus dieser Zeit wirken bis heute nach und beeinflussen auch den öffentlichen Diskurs.“

Der Wettbewerb richtet sich an Jugendliche aller Schulformen im Alter zwischen 13 und 19 Jahren und lädt sie ein, auf historische Spurensuche zu gehen und die Zeit seit 1989/90 in den Blick zu nehmen. Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und der Beauftragte der Bundesregierung für Ostdeutschland richten den Wettbewerb zum dritten Mal aus und möchten so zur Auseinandersetzung mit dieser Transformationsphase beitragen.

Das Schwerpunktthema dieser Wettbewerbsrunde ist „Gesellschaft in Bewegung“. Jugendliche können sich mit ganz verschiedenen Arten von Bewegung befassen: Welche Geschichte verbirgt sich hinter einem Umzug zwischen Ost und West? Was bedeutete die Wiedervereinigung für Menschen, die als Gast- oder Vertragsarbeiter nach Deutschland gekommen waren? Wie veränderten sich politische Strömungen wie die Frauen- oder Umweltbewegung?

Einsendeschluss für die Wettbewerbsbeiträge ist der 1. Februar 2024. Alle Gewinner werden zur großen Preisverleihung nach Berlin eingeladen und können 30 Preise von bis zu 3 000 Euro gewinnen. Ausführliche Informationen rund um den Jugendwettbewerb gibt es auf der Webseite www.umbruchszeiten.de .

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort