“Mozart“ in der Katholischen Kirche St. Mariä Himmelfahrt Wirklich stimmgewaltig

Erkrath/Unterbach · Das Requiem von Mozart „boomt“ zur Zeit. Da kamen Erinnerungen nicht nur bei den Sängerinnen des Erkrather Frauenchores auf.

 Elisabeth Fleger und Mathias Baumeister.

Elisabeth Fleger und Mathias Baumeister.

Foto: privat

Auch die Projektsänger, die gemeinsam mit dem Frauenchor im vergangenen Mai in Cergy-Pontoise mit dem französischen Partnerchor „Boucle d Òise“ das Requiem in Cergy gesungen hatten, erinnerten sich gerne und haben mit viel Freude seit Ende Januar 2023 Teile aus dem Requiem von Mozart wiederholt.

Am vergangenen Wochenende begleiteten die Sängerinnen und Sänger die Messe in der Kirche St. Mariä Himmelfahrt in Düsseldorf-Unterbach unter der Leitung von Elisabeth Fleger und Mathias Baumeister, der den Chor am Klavier begleitete.
Kraftvoll und harmonisch sang der Chor das Kyrie, Hostias und Sanctus. Getragen auch von der großartigen Akustik der Kirche.

„Ich hatte Gänsehaut“, sagte eine Dame, als bei der Kommunion „Lacrymosa“ so gefühlvoll erklang. Als Solistin war Linda Hergarten eingeladen. Begleitet von Mathias Baumeister am Klavier sang die Sopranistin eine Arie aus dem „Messias“.


Am Sonntag, 2.April, um 18 Uhr findet ein Konzert mit der Sopranistin Linda Hergarten in der Kirche St. Mariä Himmelfahrt mit Werken von Mozart, Händel, Haydn und Schubert statt. Der Frauenchor Erkrath und der Projektmännerchor werden auch in Zukunft das Ein oder Andere gemeinsam gestalten.

Neue Gastsänger*Innen , die nur Projekt bezogen mitsingen möchten, sind herzlich eingeladen. Melden Sie sich per Email an monika.krueger@t-online.de oder telefonisch unter 0211/9252875.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort