1. Die Stadt

Hinweise zur Abfallentsorgung: Papier bündeln – Schadstoffmobil entfällt

Hinweise zur Abfallentsorgung : Papier bündeln – Schadstoffmobil entfällt

Viele Menschen sind gerade Zuhause und nutzen diese Zeit, um Ordnung in die Wohnung zu bringen. Dies führt zu einem erhöhten Aufkommen von Altpapier, sodass die blauen Tonnen die aktuellen Mengen nicht fassen können.

Viele Menschen sind gerade Zuhause und nutzen diese Zeit, um Ordnung in die Wohnung zu bringen. Dies führt zu einem erhöhten Aufkommen von Altpapier, sodass die blauen Tonnen die aktuellen Mengen nicht fassen können.

Vielerorts steht das Altpapier neben der Tonne auf der Straße. Die Papiermengen werden jedoch nur mitgenommen, wenn das Ausmaß eines Bündels nicht größer als ein „Bananenkarton“ ist und nicht schwerer als fünf Kilogramm. Gefüllte Kartons, nicht zerlegte und gebündelte Kartonage, Papiere in Tüten oder Taschen muss der Entsorger nicht mitnehmen. Altpapier kann zudem auch weiterhin auf dem Wertstoffhof an der Hochdahler Straße abgegeben werden, der wie gewohnt geöffnet ist.

Aufgrund der aktuellen Lage hat der Betreiber die Fahrten des Schadstoffmobils bis auf weiteres eingestellt. Die Stadt Erkrath hat jedoch mit der IDR Entsorgungsgesellschaft mbH im Düsseldorfer Stadtteil Reisholz eine alternative Lösung vereinbart: Erkrather Bürgerinnen und Bürger, die derzeit Schadstoffe entsorgen wollen, können diese kostenlos in der Oerschbachstraße 31 in Düsseldorf bei der IDR abgeben. Die Entsorgungsanlage ist weiterhin geöffnet und nimmt Schadstoffe aus Erkrather Haushalten entgegen, Montag bis Freitag von 7.30 bis 16 Uhr.