Müllwagen rollt bergab - ein Schwerverletzter und hoher Sachschaden

Müllwagen rollt bergab - ein Schwerverletzter und hoher Sachschaden

Am Donnerstag rollte ein führerloser Müllwagengegen 9.55 Uhr rückwärts die Straße Trills in Hochdahl hinunter, richtete eine Schneise der Verwüstung an und blieb schließlich in Höhe der Hausnummer 18 vor einer Hauswand stehen.

Kurz zuvor hatte der 41-jährige Fahrer des Müllwagens sein Fahrzeug verlassen, um den Kollegen beim Entleeren der Mülltonnen zu helfen. Dabei vergaß er, die Handbremse des Arbeitsfahrzeugs anzuziehen, so dass sich der schwere Lkw aufgrund des Gefälles rückwärts in Bewegung setzte. Der 41-Jährige versuchte noch, in die Fahrerkabine zu gelangen. Dabei rutschte er vom Trittbrett ab, stürzte zu Boden und verletzte sich. Der Müllwagen rollte derweil weiter und beschädigte auf einer Strecke von insgesamt 50 Metern vier geparkte Pkw, ein Carport sowie eine Fahrradgarage. Mit Trümmerteilen des Carports stieß der Lkw schließlich gegen die Hauswand und kam zum Stehen. Der Verletzte wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich nach ersten polizeilichen Schätzungen auf ca. 58.000 Euro.

(Lokal Anzeiger Erkrath)