Europameisterschaft Zwei tollkühne Erkrather in ihren rasenden Kisten

Erkrath · Der Erather Hendrik Geschka fuhr in seiner Seifenkiste zum Europameistertitel. Sein Vereinskollege Jonathan Trompetter landete auf einen hervorragenden 5. Platz. Auch er kommt aus Erkrath.

Die aggressive Linienwahl von Hendrik Geschka wurde belohnt.

Die aggressive Linienwahl von Hendrik Geschka wurde belohnt.

Foto: privat

Der Vize-NRW-Meister 2023 Hendrik Geschka gewann in einem spannenden Rennen den Europameistertitel in der Senior-Klasse. Es ist sein erster großer Titel überhaupt in seiner Karriere im Seifenkistensport und mit ihm freut sich der ganze Verein Flotte Kisten Overath e. V., für den Hendrik Geschka fährt.

Das Risiko, was der 11-jährige Erkrather für die Deutsche Meisterschaft und die Europameisterschaft in Piesbach einging, wurde belohnt. Mit einer neuen Seifenkiste ohne viel Eingewöhnung startete er zunächst in der Deutschen Meisterschaft und erreichte einen respektablen neunten Platz. „Für die Europameisterschaft haben wir dann eine andere Linie ausprobiert“, erklärte er das Vorgehen, welches letztendlich zum Erfolg führte. Mit der neuen, aggressiveren Linie fuhr er ganz oben auf das Podest und feierte zusammen mit seinen Vereinskollegen den Titel. Auch der Erkrather Jonathan Trompetter – Vereinskollege von Hendrik Geschka – steigerte sich in der Europameisterschaft. Beinahe hätten sogar beide auf dem Podest in der Europameisterschaft gestanden, doch leider verlor Jonathan Trompetter im letzten Lauf zu viel Zeit auf die Konkurrenz, sodass er am Ende einen tollen fünften Platz einfuhr.

Bei der 73. Deutschen Meisterschaft und 23. Europameisterschaft im saarländischen Piesbach traten über 50 Fahrer und Fahrerinnen an. Über einen ganzen Tag fuhren sie zunächst den Titel um die Deutsche Meisterschaft, anschließend um die Europameisterschaft aus. Die anspruchsvolle Strecke von knapp 300 Metern beinhaltete zwei Kurven und einige Kanaldeckel, die es mit möglichst wenig Geschwindigkeitsverlust zu umfahren galt.

Nach dem Gewinn der Europameisterschaft in der DSKD-Open Klasse von Udo Gaidosch im Jahr 2015, sammelte Hendrik Geschka damit den zweiten Europameistertitel für den Seifenkistenverein Flotte Kisten Overath e. V. ein. Mit diesem Titel in der Europameisterschaft konnte Hendrik Geschka die Saison mit einem i-Tüpfelchen beenden, nachdem er in seinem ersten Jahr in der Senior-Klasse die NRW-Vizemeisterschaft holte und zwei weitere Podiumsplätze einfuhr. Zum Abschluss und Highlight der Seifenkistensaison stand er nun ganz oben.

Hintergrund:  Seifenkisten sind Gefährte, die alleine mit der Schwerkraft bewegt werden. Neben einer Bremse können die Fahrer:innen die Seifenkiste lenken. Im organisierten Seifenkistensport (Deutsches Seifenkistenderby e. V.) gibt es fünf unterschiedliche Klassen, welche nach Alter gestaffelt sind. In allen Klassen wird auf eine schnelle Gesamtzeit gefahren. Nur in einer Klasse wird auf Zeitgleichheit gefahren.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort