1. Die Stadt

CDU Erkrath stellt Ratskandidaten auf: Ein Team für den Rat, ein Team für Erkrath

CDU Erkrath stellt Ratskandidaten auf : Ein Team für den Rat, ein Team für Erkrath

Gute Mischung aus erfahrenen, jungen und mittalten Kandidaten aus der Mitte der StadtDie CDU Erkrath hat gestern in einer sehr gut besuchten Mitgliederversammlung ihre Ratskandidaten für die Kommunalwahl am 13. September 2020 aufgestellt.

Im fast vollbesetzen Saal im Rathaus sprachen sich die Mitglieder für ein engagiertes und vielversprechendes Team aus.„Wir haben uns für eine sehr gute Mischung entschieden, die Erkrath nach vorne bringen kann.“, so der Parteivorsitzenden Dr. Christian Untrieser. „Unsere Kandidatinnen und Kandidaten kommen aus allen Ortsteilen. Unter den 20 Wahlkreiskandidaten sind sehr erfahrene Kollegen, die schon seit vielen Jahren im Rat aktiv sind. Sie kennen diese Arbeit und Erkrath auf dem Effeff. Aber auch einige junge Kandidaten (darunter zwei Schüler) sind dabei, die den notwendigen neuen Schwung bringen. Alle Altersgruppen sind gut vertreten. Wir sind wahre Volkspartei.“ Ziel der CDU ist es, ihrem Bürgermeister Christoph Schultz viel Rückenwind zu geben und mit ihm Erkrath in der Ratsperiode 2020-2025 nach vorne zu bringen. Gemeinsam will man in viele Schulen und Kitas investieren, neuen Wohnraum schaffen, die Finanzen in Ordnung bringen und sich für Sicherheit und Sauberkeit engagieren. Einzelheiten werden in Kürze verraten, wenn das Wahlprogramm im April verabschiedet wird. Gast der Wahlversammlung war auch Landrat Thomas Hendele (CDU), der ebenfalls am 13. September wieder zur Wahl steht. Er versprach, sich für die Sicherheit im Kreis weiter einzusetzen, die wirtschaftliche Spitzenposition des Kreises Mettmann zu verteidigen und den sozialen Frieden und den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken. „Wir machen mit unserem Bürgermeister, unserem Landrat und unserem Kandidatenteam den Bürgerinnen und Bürgern ein sehr gutes Angebot bei der Kommunalwahl. Wir freuen uns darauf, uns mit den Menschen unserer Stadt in den nächsten Monaten intensiv auszutauschen und für die CDU zu werben.“, so Untrieser.