1. Stadtteile
  2. Hochdahl

Ausstellung "40 Jahre Stellarium Erkrath": Ein Grund zum Feiern

Ausstellung "40 Jahre Stellarium Erkrath" : Ein Grund zum Feiern

Im Jahr 1980 öffnete das Stellarium Erkrath zum ersten Mal seine Tore zum Himmel und begeisterte seitdem jährlich mehr als 20.000 Besucher. Das möchte das Team des Stellariums mit freundlicher Unterstützung der Stadtbücherei Erkrath mit einer kleinen Ausstellung (corona-gerecht) feiern.

Gezeigt werden Bilder aus der Geschichte des Stellariums und des Vereins Sternwarte Neanderhöhe Hochdahl e.V., sowie Exponate, astronomische Malerei und wunderbare Astrofotografien der Vereinsmitglieder. Die Ausstellung befindet sich in den beiden Standorten der Stadtbücherei.Die Ausstellung wird am 2. Oktober, um 19 Uhr im Foyer des Stellarium Erkrath (Bürgerhaus) eröffnet. Bis zum 31. Oktober sind die Ausstellungsstücke zu den Öffnungszeiten der Stadtbücherei zu besichtigen.

Wo genau? Stadtbücherei Erkrath im Bürgerhaus
Sedentaler Straße 105

Stadtbücherei Erkrath im Kaiserhof
Bahnstraße 24

“Zu Gast im Stellarium”
Nach sieben Monaten Pause ist es endlich wieder so weit, Wissenschaftler aus ganz Deutschland zu Vorträgen im Stellarium begrüßen zu dürfen. Von Oktober bis Dezember finden insgesamt drei Vorträge statt. Den Anfang macht Ulrich von Kusserow mit einem Vortrag über „Alexander von Humboldt und die Erforschung des Erdmagnetfeldes“ am 22. Oktober, um 19 Uhr. Weiterhin dürfen sich Interessierte über Dr. Rainer Becks „Der Urknall - die Geburt des Weltalls aus dem Nichts?“ (19. November, 19 Uhr) und Prof. Dr. Metin Tolans „Geschüttelt, nicht gerührt - James Bond im Visier der Physik“ (3. Dezember, 19 Uhr) freuen. Zur Einhaltung der Abstandsregelung werden alle drei Vorträge in der Mehrzweckhalle des Bürgerhauses zu sehen sein. Anmeldungen bitte per E-Mail an reservierung@snh.nrw oder telefonisch unter 02104 947 666 (donnerstags, 10 bis 12 Uhr).