Highlights von Biennale bis Museumsnacht

Tipps für Kunst- und Kulturfreunde im neanderland : Highlights von Biennale bis Museumsnacht

Comedy, Theater10 und nachts im Museum: Das neanderland bietet in den kommenden Wochen und Monaten eine Reihe kultureller Highlights. Besucher können sich auf Festivals mit Kabarett, außergewöhnliche Aufführungen sowie Musik unter freiem Himmel und jede Menge Kunst freuen.

Noch bis zum 12. Mai ist im Museum Ratingen die Sonderausstellung „Wwho’s afraid of bauhaus? Kritische Reflexionen zum 100.“ zu sehen. Die Schau zeigt Positionen abseits des Jubiläumshypes. Mit dabei sind Werke von Joseph Beuys und Louisa Clement.

Vom 6. Juni bis 9. Juni findet das Kulturfestival Zelt Zeit in Ratingen am Grünen See statt. Dort treten unter anderem Kabarettistin und Stand-up-Comedian Hazel Brugger sowie die Kölner Karnevalsband Kölschrock-Band Brings auf.

Zahlreiche Künstler und Ensembles machen auch die neanderland BIENNALE – Theater 10 Festival vom 29. Juni bis 14. Juli zu einem Großereignis an teils ungewöhnlichen Orten. Die interaktive Produktion „Wetterlabor“ findet in einem Escape Room statt, das Stück „Long John auf der Flucht“ spielt in einem fahrenden Bus und die Compagnie Pas de Deux zeigt Musik, Akrobatik und Jonglage. Mehr Informationen zum Programm finden Interessierte unter www.neanderland-biennale.de.

Auf dem Hildener Künstlermarkt am 29. und 30. Juni präsentieren rund 100 Künstlerinnen und Künstler ihre Werke in weißen Zelten und verwandeln die Hildener Innenstadt in eine offene Galerie.

Zu später Stunde ins Museum geht es bei der großen neanderland MUSEUMSNACHT am 27. September. Bis Mitternacht sind die Museen bei freiem Eintritt geöffnet. Begleitet werden die Ausstellungen von Musik, Lesungen, stimmungsvollen Inszenierungen und spannenden Mitmachaktionen.

Mehr von Lokal Anzeiger Erkrath