Untere Naturschutzbehörde gibt Einblick in die Biotopvielfalt Exkursion durch das Naturschutzgebiet Ittertal

Kreis · Die untere Naturschutzbehörde des Kreises Mettmann lädt am Freitag, 3. Mai, interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einem abendlichen Frühlings-Spaziergang durch das Ittertal ein.

Exkursion durch das Naturschutzgebiet Ittertal​
Foto: Kreis Mettmann

Hierbei lernen die Teilnehmenden verschiedene Lebensräume kennen und erfahren Wissenswertes über das Naturschutzgebiet. Mit etwas Glück zeigt sich auch der scheue Eisvogel oder die Gebirgsstelze. Das naturnahe Bachtal ist geprägt durch ein kleinräumiges Nebeneinander von Wäldern, Grünland, Brachen, Röhrichtbeständen, Teichen und dem Bachlauf der Itter. Es bietet hierdurch vielen Tier- und Pflanzenarten einen attraktiven Lebensraum.

Start ist um 17.30 Uhr in Haan auf dem Parkplatz an der Ittertalstraße (rund 100 Meter westlich der Brücke über die Itter).

Festes Schuhwerk wird empfohlen. Die geplante Exkursionsroute ist nicht durchgängig barrierefrei.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
„Ihr seid nicht allein“
Sachspende des Inner Wheel Club Hilden-Haan-Neandertal an das Frauenhaus Mettmann „Ihr seid nicht allein“
Aus dem Ressort