Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier verleiht hohe Ehrung Bundespräsident ehrt Werner Mays

Erkrath · In einer Feierstunde teilte Landrat Stephan Santelmann dem OPAM-Vorsitzenden Werner Mays mit, dass Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ihm für sein weltweites Sozialengagement das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen hat.

 Dem OPAM-Vorsitzenden Werner Mays wurde das Bundesverdienstkreuz verliehen.

Dem OPAM-Vorsitzenden Werner Mays wurde das Bundesverdienstkreuz verliehen.

Foto: Joachim Rieger

Zu den ersten Gratulanten nach Überreichung der Ordensinsignien gehörten Bürgermeister Willi Heider, Pastor Janusz Szewczuk und OPAM-Schirmherr Heiner Brand.

„Da erhöht sich doch mein Puls“, sagte Werner Mays. Der neue Ordensträger war sichtlich gerührt. In seiner Dankesrede hob er hervor, dass nur aufgrund bestimmter Voraussetzungen diese Ehrung erfolgen konnte: Die in den vergangenen Jahren erfolgte Förderung - vor allem von Kindern - in Höhe von jeweils circa 250.000 Euro pro Jahr sei nur möglich gewesen, weil viele durch ihre Beiträge das Vertrauen in die Arbeit von OPAM zum Ausdruck bringen.

Das von Pfarrer Josef Prinz gegründete Hilfswerk OPAM fördert die Alphabetisierung in benachteiligten Regionen der Erde seit über 40 Jahren ehrenamtlich. Fast 600 Projekte konnten unterstützt werden. Mays: „Nur ein Team ist in der Lage, die anfallende Arbeit zu leisten.“ Voraussetzung sei zudem, dass die Familie den Einsatz mittrage. „Deshalb geht ein ganz herzliches Dankeschön an meine Frau Ulrike für ihre Unterstützung und ihren Langmut,“ meinte der Geehrte und überreichte ihr ein buntes Blumenbouquet, wie er zuvor bereits OPAM-Gründungsmitglied Leonore Kremer mit Blumen gedankt hatte.

„Ohne all diese Voraussetzungen stünde ich jetzt nicht hier“, sagte er und fügte unter dem Beifall von Familie und anwesenden Gästen hinzu: „Auf jeden Fall ist diese Ehrung Motivation, sich weiter für die einzusetzen, die Hilfe brauchen!“

Infos: www.opam.de.