Stiftungserträge aus dem Jahr 2022 wurden ausgezahlt August Franke Stiftung unterstützt Seniorenarbeit in Erkrath

Erkrath · Die August Franke Stiftung lässt auch in diesem Jahr wieder ihre Stiftungserträge sozialen Einrichtungen in Erkrath zukommen.

 August Franke Stiftung unterstützt Seniorenarbeit in Erkrath mit Erträgen aus 2022

August Franke Stiftung unterstützt Seniorenarbeit in Erkrath mit Erträgen aus 2022

Foto: August Franke Stiftung

So erhalten die drei Seniorenbegegnungsstätten jeweils eine Zuwendung in Höhe von 3.000 Euro. Und auch die Bürgerstiftung Erkrath darf sich über eine Spende von 6.000 Euro freuen. Die Spendenübergabe fand im kleinen Sitzungssaal des Rathauses statt.

„Auch nach dem Tod von Stiftungsgründer August Franke wollen wir seinen Willen zur Förderung sozialer Einrichtungen fortleben lassen und freuen uns daher insgesamt 15.000 Euro übergeben zu dürfen“, leitete der Stiftungsvorstand um Landrat Thomas Hendele und Bürgermeister Christoph Schultz die feierliche Spendenübergabe ein. Die erste Frage zur geplanten Verwendung der Gelder richtete sich dann auch gleich an die glücklichen Empfängerinnen und Empfänger. „Mit dem Geld wollen wir unsere Begegnungsstätte noch wohnlicher gestalten. Geplant ist beispielsweise eine Aufwertung der Terrasse“, so Monika Thöne von der Caritas Begegnungsstätte an der Gerberstraße in Alt-Erkrath.

Stefanie Staar vom AWO-Treff im Bürgerhaus Hochdahl könnte sich dagegen gemeinsame Aktivitäten und Feste vorstellen, um den Austausch und das gelebte Miteinander unter den Seniorinnen und Senioren nach den Einschränkungen der Pandemie weiter zu stärken. Aber auch die Digitalisierung könnte so einen Schub erhalten. Eine digitale Museumstour sowie Ausflüge außerhalb der Einrichtung sieht auch Eva Maria Flader, Leiterin der Begegnungsstätte der Johanniter-Unfall-Hilfe in Hochdahl, als mögliches Verwendungsziel an. Stefan Adolphy von der Bürgerstiftung Erkrath freut sich über die Stärkung des Kapitalstocks, damit die Arbeit der „Stiftung für alle“ langfristig gesichert werden kann.

„Mit ihrer Arbeit und ihrem Engagement leisten sie einen wesentlichen Beitrag zum Zusammenhalt in unserer Gesellschaft, der insbesondere in diesen von Krisen geprägten Zeiten wichtiger denn je ist – hierfür gebührt ihnen höchste Anerkennung und ein herzlicher Dank“, lobte Bürgermeister Christoph Schultz die engagierten Erkratherinnen und Erkrather.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort