| 14.33 Uhr

Winterpacket für DRK Mannschaftswagen

Winterpacket für DRK Mannschaftswagen
Wolfgang Cüppers und Nils Springer (li. und re.) nehmen den Scheck in Höhe von 500 Euro von Nina Lipperson und Rainer Schwarz von den Erkrather Stadtwerken entgegen. FOTO: tb
Erkrath. Seit gut drei Monaten fahren die Mitglieder des DRK Ortsvereins Erkrath den neuen Mannschaftswagen zwar schon, so einige Kleinigkeiten fehlen dem Geländemodell VW Amarok allerdings noch.

"Für die Ausstattung benötigen wir besonders Schneeketten und Wasserpumpen", verrät Nils Springer. Der Bereitschaftsleiter weiß jedoch, dass die Kassen des Vereins nahezu leer sind. Der Umzug und die Sanierung der neuen Räume haben die Kassen des Ortsvereins ganz schön geschröpft. Wie praktisch, dass es treue Spender gibt, die diesem Notstand entgegen wirken.

Mit 500 Euro beteiligen sich die Stadtwerke Erkrath an dem bevorstehenden Ausstattungspacket. "Für uns ist es eine Selbstverständlichkeit, dem DRK in dieser Form zu unterstützen. Schließlich setzen sich die Mitglieder für Leib und Leben von Menschen ein", so Pressesprecher Rainer Schwarz. Bereits die vorangegangene Anschaffung des Rettungswagens wurde mit einer 2.000 Euro-Spende von den Stadtwerken unterstützt.

"Wir sind wirklich dankbar, dass wir in Erkrath so tolle Kooperationspartner haben, die unsere Arbeit auf diese Weise würdigen. Jetzt ist unser Mannschaftswagen für alle Eventualitäten gewappnet", freut sich Ehrenamtler Wolfgang Cüppers. Finanziert wurde das Fahrzeug durch eine Crowdfunding-Aktion. Über drei Monate, von Dezember bis März dieses Jahres, hatten Bürger die Möglichkeit, sich ab einem Spendenbeitrag von fünf Euro an der Realisierung des notwendigen Mannschaftswagens zu beteiligen.