| 11.02 Uhr

Die Ercroder Jonges feiern

Die Ercroder Jonges feiern
Das Festkomitee mit Werbebanner auf der Brücke von Haus Brück. FOTO: RG
Erkrath. Vor dreieinhalb Jahrzehnten fanden sie aus Wehmut zusammen. Ein kleiner Kreis von Alt-Erkrathern überlegte, wie sie Historisches erhalten und alte Geschichten weitertragen könnten.

Viele alte Familien drohten in Erkrath auszusterben und mit ihnen das Wissen um die Vergangenheit. Denkmalpflege hatte damals noch keinen hohen Stellenwert und viele historische Gebäude verschwanden. Mit dem Ziel, Brauchtum zu pflegen, alte Bausubstanz zu erhalten, Ereignisse festzuhalten und Bilder aus alten Zeiten zusammenzutragen, gründeten sie nach Vorbild der 'Düsseldorfer Jonges‘ und 'Aulen Mettmanner‘ 1982 die 'Ercroder Jonges‘. Initiatoren waren Hans Heil, Hermann-Josef und Raimund Cüppers, Ralf Hafner, Peter Breuer, Otto und Martin Pless, Heinz und Rainer Weyer, Hermann Kröger, Norbert Polmans und Johann Moritz. Insgesamt hatten sich zur Gründung schon 34 Erkrather zusammengefunden. Heute hat der Verein 140 Mitglieder. Den 35. wollen die Jonges nun angemessen am Haus Brück feiern. Zu verdanken ist das Rolf Deuerlein.

Der 'Hühnerjunge‘ Klaus Kalabis hatte ihn gefragt und er hat gleich zweimal hintereinander 'ja‘ gesagt. "Rolf ist noch kein Vereinsmitglied, aber das wird sich sicher bald ändern", kündigt der Hühnerjunge schmunzelnd ein drittes 'Ja‘ an. Mit dem Brückenfest, das am 5. August um 13 Uhr beginnt und am 6. August von 11 bis 18 Uhr weiter geht, wollen die Jonges ihr Jubiläum ausgiebig mit allen Erkrathern feiern. Das Festkomitee besteht aus den Vorsitzenden Markus Hermans und Jörg Albert, dem Baas Frank Schellhase, den Schriftführern Holger Johan und Boris Nikolic, Klaus Kalabis, Philipp Lemmer und freundschaftlicher Unterstützung durch die letzten Hänger mit ihrem Vorsitzenden Peter Müller. Vorsitzender des Festausschusses ist Patrick Nitze. Auf der großen Bühne spielen am Samstag ab 16 Uhr Cheep Charly & Friends zu guter Laune auf.

Um 19 Uhr werden sie von den Golden Boys abgelöst. Für die Veranstaltungstechnik und Lichttechnik sorgen CeLuMa und Classe Events. CeLuMa trägt mit einer Hüpfburgenlandschaft und einem 'Menschenkicker‘ auch zum Unterhaltungsprogramm für Groß und Klein bei. Zwischen den Bandauftritten sorgt der vereinseigene DJ Abi für die passende Musikmischung. Für das leibliche Wohl sorgt unter anderem Dirk Hanten mit einem Grillstand. Auf die Kinder wartet noch mehr Spaß, denn auch die Jugendfeuerwehr ist mit einer Hüpfburg und dem Spritzenhaus vor Ort und daneben gibt es noch Ponyreiten und Kinderschminken. Das gesamte Unterhaltungsprogramm ist kostenlos. Auch Wasser für die Durstigen gibt es umsonst.

Wer an diesem Tag ein wenig Geld für Slush Eis, leckere Cocktails oder andere Getränke und Essen ausgibt, tut damit auch etwas Gutes, denn mit einem Teil der Einnahmen des Brückenfests unterstützt der gemeinnützige Verein der Ercroder Jonges die Jugendfeuerwehr. Gibt es ein schöneres Ambiente, als der Hof vor dem mittelalterlichen Rittergut Haus Brück, um das Jubiläum der Ercroder Jonges zu feiern, die sich der Brauchtumspflege widmen und genau solche Orte gern erhalten möchten? Fehlt nur noch das gute Wetter, das alle Erkrather jetzt sicher vereint bestellen. Infos gibt es beim Kulturamt unter Tel. 0211/24074009.