| 10.00 Uhr

So viel mehr als Secondhand

So viel mehr als Secondhand
Das Team des SKFM Erkrath. FOTO: Nicole Gehring
Erkrath. Viele kennen den Second Hand Laden in Hochdahl oder das Sozialkaufhaus 'Rundum‘ in Erkrath, aber das Engagement des SKFM ist weitaus größer.

(RG) In diesem Jahr wird der Sozialdienst katholischer Frauen und Männer Erkrath e. V. 32 Jahre alt. Drei Jahrzehnte, in denen sich das Engagement des SKFM weitreichend entwickelt hat. Während der SKFM zu Beginn die Schuldnerberatung übernahm, mit Hilfe von Ehrenamtlichen die erste notdürftige Gebrauchtmöbelbörse für Menschen mit geringem Einkommen organisierte und die fachliche Begleitung der Ehrenamtlichen in der Arbeit mit psychisch Kranken, das Betreute Wohnen für psychisch kranke Erkrather sowie gesetzliche Betreuung übernahm, folgte eine Konsolidierungsphase, nach der der SKFM Erkrath Hilfsangebote für arbeitslos gewordene Menschen entwickelte, die es bis dahin in Erkrath und den Nachbarstädten Hilden, Haan und Mettmann nicht gab.

In Kooperation mit dem Kreis Mettmann und dem Arbeitsamt entstand der 'Job-Club‘, der persönliche Beratung bis hin zur Neuorientierung für arbeitslose Menschen anbot. In dieser Kooperation entstand auch das zweite Angebot für Arbeitssuchende, das Beschäftigungs- und Qualifizierungsprojekt 'Rundum‘. Die vorher notdürftig telefonisch betriebene Gebrauchtmöbelbörse ging in diesem Projekt auf.  Das Sozialkaufhaus 'Rundum‘,  in dem Bedürftige aufbereitete Möbel, Dinge des häuslichen Bedarfs und Kleidung für wenig Geld erwerben können, besteht bis heute in der Helena-Rubinstein-Straße 4 f.

"Mit 'Rundum‘  und dem Secondhand-Laden in der Sandheide handeln wir schon seit den 90er-Jahren sozial, ökologisch und nachhaltig und so war es für uns selbstverständlich, dass wir 2015 am Jahresprojekt der katholischen Kirchengemeinde 'Schöpfung bewahren, Vorhandenes nutzen‘ teilgenommen haben", erklärt SKFM Geschäftsführer Norbert Baumgarten. Führungen durch das Sozialkaufhaus boten den Besuchern dabei einen umfassenden Eindruck. Michael Funcke-Bartz Fotoausstellung 'Keine Erde in Reserve‘ gastierte im Sozialkaufhaus und zeigte unter anderen aufrüttelnde Bilder aus Ghana mit den katastrophalen Bedingen der dortigen 'Recycling-Industrie‘. Oberstufenschüler aus dem Bereich Sozialwissenschaft am Gymnasium am Neandertal schufen ein ganz besonderes, wiederverwertbares Kunstwerk. Sie arrangierten gut erhaltene Kleidungsstücke, Stoffe und verschiedene Gegenstände in Regalen und auf einem Kasten zu einem 'Kleider-Buffet‘, an dem sich die Rundum-Kunden unter dem Motto 'anfassen erlaubt‘ ausdrücklich bedienen durften.

'Rundum‘ in Erkrath ist seit seiner Entstehung immer weiter gewachsen. Das Projekt 'Impuls‘ kam hinzu, indem gezielt arbeitslose junge Erwachsene unter 25 Jahren gefördert werden. Darauf folgte das Projekt 'Zündstoff‘, das schulmüden Jugendlichen einen Raum gibt, in dem sie von einem Lehrer in neuer Weise unterrichtet werden und auch praktische Fertigkeiten erlernen. Ergänzt wurde Zündstoff später durch das Kooperationsprojekt 'Kurve‘. Im Projekt erhalten die Schüler Hilfestellung beim Übergang von der Schule in den Beruf.

Mit dem Entstehen des gebundenen und offenen Ganztags in Schulen weitet sich das Engagement des SKFM weiter aus. Der SKFM übernahm die Trägerschaft für die Offene Ganztagsschule in der katholischen Johannesgrundschule. Das Angebot des offenen Ganztags ist in den letzten Jahren auf vier Gruppen angewachsen. Im Bereich Jugend und Familie wurde das Angebot des SKFM um 'Frühe Hilfen und Beratung in Familien‘ erweitert und später um den Einsatz von Familienhebammen ergänzt. Mit Unterstützung der örtlichen Pfarrgemeinden St. Johannes der Täufer und St. Franziskus sowie der St. Sebastianus Bruderschaft Erkrath 1484 e. V. hat der SKFM zwei Projekte haushaltsnaher Dienstleistungen gestartet, die auch älteren Menschen Hilfen bieten. Mit der 'Flotten Tüte‘ steht ihnen ein Einkaufsservice zur Verfügung. 'Picobello‘ bietet ihnen einen Wasch- und Bügelservice, der wenige Monate später durch den Putzservice 'Blitzblank‘ ergänzt wurde.

Es ist kaum möglich alle Projekte und Betätigungsfelder des SKFM Erkrath in kurzer Form darzustellen. Einen Überblick bietet die Website  www.skfm-erkrath.de. Dort finden sich unter dem Menüpunkt 'Engagiert‘ auch alle Informationen zum Ehrenamt und zu Spendenmöglichkeiten.