| 11.37 Uhr

GoldLeben: Goldene Bäume in Köln

GoldLeben: Goldene Bäume in Köln
Die Künstler Tobias Schnee, Katy Schnee und Volker Rapp (v.li.) vor ihrer Installation. FOTO: Volker Rapp
Erkrath. Der historische Schlosspark Köln-Stammheim wird seit 2002 jeweils zu Pfingsten zu einem Ort der Begegnung und Kommunikation. 

Unter freiem Himmel wird die Kunstausstellung mit neuen Arbeiten von regionaler, überregionaler und internationalen Kunstschaffenden gezeigt. Dieses Jahr wurde von der Jury auch das Künstlerduo PRIMA Neanderthal! ausgewählt. Die Erkrather Künstler Katy Schnee und Volker Rapp zeigen "Goldbäume" im Rahmen ihrer Kunstserie "GoldLeben". Dieses Mal sind es alle 80 Bäume der rund 350 Meter langen Allee im Schlosspark. Ein Highlight im wahrsten Sinne des Wortes. Während des Aufbaus der Installation an Christi Himmelfahrt blieben Radfahrer stehen, Besucher machten Fotos, waren fasziniert von der durch das Gold aufgehellten Straße. Zig Menschen fragten nach dem "Warum". "Mit dem Gold wollen wir den Blick auf das wieder richten, was uns zu einer Selbstverständlichkeit geworden ist", sagt Volker Rapp, und: "Fotos können nur einen Schimmer von unseren Goldenen Bäumen wiedergeben, man muss diese Installation erleben." Katy Schnee kommentiert: "Ja, das ist Kunst und es kommt wieder weg, direkt nach Pfingsten."