| 08.24 Uhr

Haftbefehle für die beiden Tatverdächtigen gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt

Hochdahl. Gegen die beiden Jugendlichen, denen sowohl die Serie von Steinwürfen auf Busse, als auch die Serie von Kfz-Bränden in Erkrath und Hilden zur Last gelegt wird, hat das Amtsgericht Wuppertal am späten Nachmittag des gestrigen Mittwochs Haftbefehle erteilt.

Die Haftbefehle wurden jedoch auf Beschluss des Amtsgerichtes gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt. Das bedeutet, dass den beiden 16-Jährigen Haftverschonung zugebilligt wird. Sie erwartet nun ein Strafverfahren.