| 16.15 Uhr

Auszeichnung für erfolgreiche Existenzgründerinnen
Zwei Düsseldorferinnen erhalten den Unternehmerinnenbrief

Auszeichnung für erfolgreiche Existenzgründerinnen: Zwei Düsseldorferinnen erhalten den Unternehmerinnenbrief
(v.li.) Susanne Schönefuß, Martin M. Richter und Monika Rohde. FOTO: Kreis Mettmann
Kreis. Mehr als 50 Unternehmerinnen in der Region Rhein-Wupper wurden in den vergangenen zwölf Jahren für ihre innovativen Geschäftskonzepte mit dem Unternehmerinnenbrief NRW ausgezeichnet.

Zwei erfolgreiche Existenzgründerinnen aus Düsseldorf sind nun dazugekommen. Am Dienstag zeichnete der Kreisdirektor des Kreises Mettmann, Martin M. Richter, Susanne Schönefuß und Monika Rohde im Mettmanner Kreishaus mit dem U-Brief aus.

Susanne Schönefuß machte sich 2016 als Unternehmensberaterin mit "Susanne Schönefuß – machen Sie sich einen Namen" selbstständig. Sie ist Expertin für Marketing und Vertrieb von Finanzdienstleistungen sowie Investmentfonds. Susanne Schönefuß verfügt über mehr als 16 Jahre Erfahrung in der Finanzdienstleistungsbranche, davon acht Jahre im Vorstand und als Geschäftsführerin beim Düsseldorfer Emissionshaus IDEENKAPITAL, das zum ERGO-Konzern gehört. Die Herausforderungen, der sich Finanzdienstleister in Bezug auf Markt und Regulierung stellen müssen, kennt sie gut. Sie ist Juristin und berät seit 2009 Emissionshäuser, Vermögensverwalter und andere Finanzdienstleister dabei, bekannter zu werden und neue Kunden zu gewinnen.

Monika Rohde ist Hundetrainerin und die erste Tellington TTouch Lehrerin in Düsseldorf. Sie arbeitet unter der Firmierung "Hunde ACHTEN" und bietet Einzeltrainings und Kurse an, in denen sie die besondere Traingsmethode anwendet. Ihr Ziel ist es durch die Tellington TTouch Methode die gemeinsame Lebensqualität von Mensch und Hund zu stärken und zu erhöhen. Ihre Kundinnen und Kunden sollen sich zusammen mit dem Hund eine Auszeit vom Alltag nehmen. Sie können lernen, den eigenen Hund zu verstehen, gemeinsame Entspannung erleben und dadurch die gegenseitige Bindung und Achtung stärken. Angst, Bewegungseinschränkungen und Verhaltensauffälligkeiten können durch das Training gemindert werden.

Im Anschluss an die Verleihung berichtete Angela Kettler-Bott von der Agentur "R211 – Agentur für Kommunikation" über ihre Erfahrungen mit dem U-Brief. Sie wurde 2013 ausgezeichnet und berät ihre Kundinnen und Kunden bei der Entwicklung individueller Kommunikationslösungen, Corporate Designs, Printdesigns und mobilen Webdesigns.

Gefördert durch das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen und richtet sich der Unternehmerinnenbrief NRW sowohl an Gründerinnen, die mit einem konkreten Vorhaben in die Selbstständigkeit starten, als auch an Unternehmerinnen, die mit ihrem Betrieb wachsen wollen. Nach Abschluss ihrer Planungs- und Beratungsphase erhalten die Bewerberinnen die Gelegenheit, ihr Konzept einem Gremium vorzustellen. In diesem Expertenteam sitzen Vertreter aus Kammern, Banken, Wirtschaft und Beratungsinstitutionen.

Erwartet werden neben ausführlichen, schriftlichen Bewerbungsunterlagen, auch eine persönliche Präsentation. Immer erhält die Gründerin oder Unternehmerin eine fachliche Beurteilung und qualifizierte Einschätzung der Marktfähigkeit und wirtschaftlichen Tragfähigkeit ihres Konzeptes. Bei erfolgreichem Verlauf des Verfahrens wird der Bewerberin das "Qualitätssiegel" zugesprochen, das ihrem Unternehmen Aussicht auf Erfolg bescheinigt und damit nicht zuletzt auch bei Verhandlungen hilfreich sein kann. "Der Unternehmerinnenbrief ist eine Referenz, die bei Gesprächen mit Kunden, Banken oder Geschäftspartnern Seriosität erzeugt", bestätigt die Koordinatorin des bei der Wirtschaftsförderung des Kreises Mettmann angesiedelten Projektbüros für die Region Rhein-Wupper, Anne-Kathrin Goßmann.

Darüber hinaus profitieren die Ausgezeichneten von einer einjährigen Patenschaft durch eine erfahrene Unternehmerin oder einen erfahrenen Unternehmer. Zum Einzugsgebiet des Projektbüros Rhein-Wupper zählen neben dem Kreis Mettmann die Städte Düsseldorf, Wuppertal, Remscheid und Solingen.

Weitere Informationen zum Unternehmerinnenbrief NRW gibt es unter www.unternehmerinnenbrief.de und beim Regionalen Projektbüro Rhein- Wupper, Kreis Mettmann, Wirtschaftsförderung, Telefon 02104 992613, E-Mail unternehmerinnenbrief@kreis-mettmann.de.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

ANZEIGE
Renault präsentiert vierte Modellgeneration des Bestsellers

Der neue Renault Mégane: eine Klasse höher

Athletisch wie noch nie präsentiert sich die neue Generation des Renault Mégane. Mit seiner muskulösen Schulterpartie, gestreckten Linien, taillierten Flanken und skulptural geformten Flächen erweist sich der Newcomer als echter Blickfang in der Kompaktklasse. Das Autohaus Haese lockt mit attraktiven und unschlagbaren Angeboten – natürlich nur so lange der Vorrat reicht… mehr