| 12.36 Uhr

DJ Fabs will nach Berlin

DJ Fabs will nach Berlin
FOTO: ninagraphie
Erkrath. Fabian Kennel alias DJ Fabs ist ein waschechter Erkrather. Der 18 jährige Azubi hat große Pläne für seine Zukunft. Gerne möchte der junge Künstler bei Festivals auflegen und die Menge mit seiner Musik begeistern.

(tb) Damit er auf die großen Bühnen dieser Welt Platz findet, legt der Erkrather derzeit in verschiedenen Locations auf. Im angesagten Düsseldorfer Club "uebrn8" ist der junge Erkrather bereits "Resident DJ" und begeistert die Feierwütigen nahezu jedes Wochenende mit seinen neusten Hits. Mittlerweile kann DJ Fabs dort bereits auf eine Vielzahl an Stammgästen setzen, die allein wegen seiner Musik in die Diskothek kommen. Auch das nah gelegene "Golden K" in der Kreisstadt Mettmann hat den benachbarten Erkrather für Veranstaltungen gebucht. Doch damit nicht genug. Im August wird man Fabian Kennel zudem im bekannten Club Maxim in Berlin bewundern können. Mit Hilfe eines Votings der Facebook-Gemeinde hat es der Auszubildende zu einem Contest in die Bundeshauptstadt geschafft und kann sich vor Ort mit namhaften Künstlern aus dem gesamten Bundesgebiet messen.

"Für mich ist das eine großartige Chance, noch weiter bekannt zu werden", freut sich der musikbegeisterte Erkrather. Doch wie kommt man zu einem solch außergewöhnlichen Hobby überhaupt? Vor gut drei Jahren hat DJ Fabs die Leidenschaft für die elektronische Musik entdeckt. "Zunächst habe ich mir das passende Equipment zugelegt", erinnert sich Fabian Kennel. Notebook und Controller, die durch ein computergesteuertes System mit einander verbunden sind, hat sich der damalige Schüler vom Taschengeld finanziert. "Beigebracht habe ich mir die Bedienung komplett alleine", so der ehrgeizige Künstler. "Das hat einige Zeit in Anspruch genommen." Unterricht für die richtige Handhabe bekommt er einmal in der Woche im namhaften DJ Collage des renommierten DJ-Fachmanns Martin Milles.

Mittlerweile hat DJ Fabs auch sein Umfeld mit seinen genreübergreifenden Remixen begeistert. "Meine Familie und meine Freunde stehen hinter mir und sprechen mir stets gut zu, dass ich weitermache." Im Fokus seiner Musik findet man immer wieder R'n'B und Hits aus den Black Charts. "Um die Musik zu kreieren, benötigt man musikalisches und technisches Verständnis. Das sind die Grundvoraussetzungen", ist sich der junge DJ sicher. Irgendwann einmal mit seinem Hobby Geld zu verdienen, wäre DJ Fabs größter Wunsch. "Es wäre einfach genial, bei solchen Veranstaltungen wie "Ruhr in Love" auflegen zu dürfen." Wir drücken die Daumen, dass es der motivierte Erkrather auf die großen Bühnen dieser Welt schafft.

Info:
Kostproben gefällig? Im sozialen Netzwerk Facebook findet man den Künstler unter dem Namen DJ Fabs mit zahlreichen selbstkreierten Hits.