Starke Partner: Seit fast 50 Jahren eine Institution

Starke Partner : Seit fast 50 Jahren eine Institution

Seit 1970 findet man das Autohaus Siegmar Haese bereits am Hochdahler Standort. Mit zwei weiteren Filialen in Solingen und Remscheid beschäftigt der Betrieb rund 70 Mitarbeiter im Service, Verkauf sowie der Werkstatt.

Die beinah 50jährige Erfahrung hat das Unternehmen zu einer echten Institution werden lassen. „Mittlerweile kauft bereits die dritte Generation ihre Autos bei uns“, verrät Dispositionsleiter Marco Kirsch. Kompetenz und vor allem Kundenfreundlichkeit gehören bei dem Autohaus, welches die Marken Mazda, Renault und Dacia vertreibt, zum Arbeitsalltag. „Bei uns ist der Kunde König“, so Kirsch weiter. Seit einem Jahr ist das Autohaus zudem erneut Vertragspartner des Herstellers Jeep in Solingen. Zahlreiche Modelle lassen sich auf der Verkaufsfläche des Unternehmens finden. „Servicepartner für den individuelle Jeep-Offroad-Umbau sind wir bereits seit über 20 Jahren. Weiterer Höhepunkt ist die Premierenfeier des neuen Mazda CX-30 vom 27. bis 29. September mit attraktiven Angeboten. Der CX-30 zeichnet sich besonders durch die neusten Skyactiv Diesel und Benzinmotoren aus. Als Benziner beinhaltet das Antriebsprogramm bereits jetzt die ab 2021 geltende Abgasnorm Euro 6d. Dazu gehört auch der Skyactiv-X Benzinmotor mit revolutionärem SPCCI-Brennverfahren (Spark Plug Controlled Compression Ignition - zündkerzengesteuerte Kompressionszündung), der die Vorteile eines konventionellen Benzinmotors mit der Effizienz eines Dieselmotors vereint.

Weitere Modelle wie der Mazda 2 und 3, sowie des CX3, CX5 und des Mazda 6 werden außerdem vorgestellt. „An diesen Tagen werden wir für unsere Kunden Getränke und kleine Snacks bereithalten.“ Neben dem Verkauf kann man in dem Betrieb an der Schimmelbuschstraße auch den umfangreichen Service der hauseigenen Werkstatt nutzen. Diese steht allen Fabrikaten zur Verfügung. Im Oktober beispielsweise werden erneut jeden Samstag die bekannten Rädertage für den anstehenden Reifenwechsel realisiert. „Eine vorherige Terminabsprache ist von Nöten“, so der Fachmann. Natürlich gehören auch die Unfallabwicklung sowie die weiteren Standards, wie die Hauptuntersuchungen zur Leistungspalette. Um die Erfahrung an die nächste Generation weiterzuleiten, bildet das Unternehmen seit Jahren aus. Aktuell findet man zwei Lehrlinge für den angestrebten Beruf des KFZ-Mechatronikers sowie einen Auszubildenden zum Automobilkaufmann in den Reihen der Mitarbeiter. Ein Unternehmen mit Zukunft!

Mehr von Lokal Anzeiger Erkrath