| 10.00 Uhr

Laufend ins Ziel

Laufend ins Ziel
Recken und strecken vor dem großen Lauftraining. FOTO: Nicole Gehring
Alt-Erkrath. Simone Reinertz und Marija Kurpiela haben ein Ziel vor Augen: Die beiden jungen Frauen möchten einmal in ihrem Leben einen Marathon mitlaufen. Damit dieses Vorhaben von der rund 42 kilometerlange Strecke auch in die Tat umgesetzt werden kann, haben sie sich ganz besondere Hilfe gesucht. Bis zu zweimal wöchentlich trainieren die Freundinnen seit gut einem Jahr im Lauftreff Alt-Erkrath.

(tb) "Wir haben im April vergangenen Jahres begonnen zu laufen und unser erstes Ziel war es, die Zehn-Kilometer Marke zu erreichen. Jetzt haben wir uns ein neues Ziel gesetzt", erklären die beiden Damen. Der Lauftreff Alt-Erkrath e.V. mit seinen gut 260 Mitgliedern hat neben der Marathonvorbereitung noch einiges weiteres zu bieten. "Vor allen Dingen steht bei uns der Spaß und das Miteinander im Vordergrund", weiß Klaus Bauer. Der Vereinsvorsitzende ist seit Beginn der 90er Jahre fester Teil der Gemeinschaft. "Ich habe gemeinsam mit meiner Frau begonnen, beim Lauftreff zu trainieren. Unsere Intention war natürlich, den inneren Schweinehund zu überwinden und uns sportlich zu betätigen." Dass aus dem guten Vorsatz schnell eine echte Leidenschaft wurde, freut das Paar noch immer. "Wir sind wie eine große Familie", ist sich Gabi Bauer sicher. Neben den Marathonanwärtern, die gemeinsam mit einem erprobten Trainer ihren Zielen entgegensteuern, ist der Verein vielschichtig aufgebaut. Jeder findet das richtige Training für seine individuellen Ansprüche. "Wir haben schnellere, aber auch langsamere Läufer. Jeder kann sich der, für ihn geeigneten Gruppe, anschließen. Es gibt fünf verschiedene Laufgruppen. Dazu im Sommer noch eine separate Mountainbike-Gruppe." Für Gabi Bauer ist seit Jahren die Sportart Nordic-Walken die richtige Lösung. "Ich konnte irgendwann von meiner Hüfte nicht mehr laufen, da bin ich umgestiegen." Die Nordic- Walker sind allerdings keine bloßen Spaziergänger mit Stöcken. "Ganz im Gegenteil, wir geben ebenfalls ordentlich Gas", witzelt Gabi Bauer, die gleichzeitig auch Kassenwartin des Vereins ist.

Ab April dieses Jahres startet wieder ein neuer Kurs für unerfahrene "Einsteiger". Teilnehmen darf jeder, der Spaß am Laufen und an der Gemeinschaft hat. "Das erste Ziel dieser Gruppe wird es sein, nach sechs Monaten den Zehn-Kilometer-Lauf am Unterbacher See zu schaffen. Bis dahin wird ganz langsam auf dieses Ziel hingearbeitet. Mit leichten Steigerungen", erläutert Klaus Bauer. Ein Fehler, der von vielen Privatläufern begangen wird, ist laut der Vorstandsvorsitzenden die eigene Überschätzung. "Manche Läufer sind der Meinung, sie könnten in kürzester Zeit einen Marathon oder andere Langstreckenläufe bewältigen. Dabei sollte man eine solche Distanz nicht unterschätzen und sich ausgiebig darauf vorbereiten. Der Körper muss sich daran gewöhnen, über längere Zeiträume durchweg zu laufen."

Der Unterbacher See- Lauf wird vom Verein stets ausgiebig gefeiert. "Wir erwarten die Läufer im Ziel und feiern dann gemeinsam den Erfolg." Beim Lauftreff Alt-Erkrath steht nicht nur der Sport im Mittelpunkt, sondern auch das Miteinander. Jahrestermine, wie etwa eine Grünkohlwanderung und weitere Feste, säumen den Mitgliederkalender. "Besonders schön ist es, dass wirklich jeder mithilft. Hier bleibt die Arbeit nicht an Einzelnen hängen", weiß Gabi Bauer. "Es sind mit der Zeit echte Freundschaften entstanden und nicht selten verbringen ganze Gruppen mehrtägige Wander- oder Radtouren."

Jährlicher Höhepunkt dürfte jedoch der traditionelle Neandertallauf sein. Dieser wird seit Jahren vom Lauftreff mit ausgerichtet. "Wir stellen nicht nur rund 50 Streckenposten, sondern stecken die Laufstrecke auch im Vorfeld ab." Während der Neandertallauf in diesem Jahr seine 29. Auflage feiert, kann der Verein bereits in diesem Jahr ein besonderes Jubiläum begehen. "Wir bestehen bereits 30 Jahre. Ein Anlass, der noch ausgiebig gefeiert wird", verrät Klaus Bauer abschließend.

Info:
Der neue Kurs für Neuläufer beginnt am 8. April um 9.45 Uhr auf dem Gelände des Toni Turek- Stadions. Zum Saisonstart wartet nach dem ersten Lauf ein gemeinsames Läuferfrühstück auf die Sportler. Näheres zum Verein unter www.lauftreff-alt-erkrath.de.