| 10.00 Uhr

For ever young - Mixtour

For ever young - Mixtour
Generationenübergreifendes Singen – das ist Mixtour. FOTO: Nicole Gehring
Erkrath. Die Chormitglieder sind relativ jung. Sie lieben die Vielfalt und sie lieben Reisen. Wer denkt, dass ein Chor, der vor zweiundzwanzig Jahren gegründet wurde, einen hohen Altersdurchschnitt aufweisen würde, liegt bei Mixtour falsch. Die zwölf aktiven Mitglieder sind zwischen 19 und 45 Jahre alt. Beruflich oder privat hat es mit den Jahren das ein oder andere Chormitglied in andere Städte verschlagen und immer mal wieder ist ein neues Mitglied hinzugekommen. Neue Mitglieder sind immer willkommen.

(RG) Geprobt wird meist sonntags von 17 bis 18.30 Uhr im Joachim Neander Haus in der Bavierstraße 19. Wer 'Chor-Luft‘ schnuppern möchte, sollte den Eingang seitlich des Hauses nutzen und die Treppen nach oben bis zum Probenraum erklimmen. Die Chormitglieder lieben die musikalische Vielfalt und warten mit vielen Pop- und Rock-Interpretationen auf, singen aber genauso souverän klassische Stücke oder geistliche Musik. Sie lieben Chorreisen und haben innerhalb Deutschlands, unter vielen anderen, schon Städte wie Hannover, Leipzig, Stuttgart und Berlin besucht. "2018 machen wir vielleicht eine Welttournee", schmunzelt Chormitglied Lars Mader bei der Frage, was für den Chor in diesem Jahr noch auf dem Programm steht. Vor allem der Name von Mixtour ist Programm. 'Mix‘ steht für die musikalische Vielfalt und 'Tour‘ fürs Reisen. Mit der  Welttournee wird es sicher vorerst nichts, aber vielleicht schafft es die humorvolle Truppe ja in kommender Zeit einmal in ein europäisches Nachbarland, um der Vielfalt noch einmal eine besondere Note zu verleihen.

Wann immer es sich vor einem Musical oder Konzert einrichten lässt, plant der Chor ein Probenwochenende in einer Jugendherberge. Das nächste Mal würden die Mitglieder gern nach Waldbröl fahren.  Was den Charme von Waldbröl ausmacht, erklärt uns Lydia Frank, die Tochter von Chorleiterin Charlotte Nink. "In Waldbröl gibt es in der Herberge Baumhäuser und kleine Erlebnisdörfer im Stil von asiatischen Jurten, südamerikanischen Stelzenhäusern und afrikanischen Lehmhütten." Da ist sie wieder, die Reise- und Erlebnislust der humorvollen Chormitglieder. Charlotte Nink steht lächeln daneben. Ihr bereitet der Chor heute genauso viel Freude, wie vor 22 Jahren bei der Gründung. Zu den Gründungsmitgliedern gehörten ihr Sohn und ihre Tochter und Lars Mader. Alle sind heute noch dabei. "Inzwischen sind auch 'Schwiegerkinder‘ Chormitglieder", verrät Charlotte Nink. In den ersten Jahren von Mixtour sind einige der älteren Kinder des Kinderchors aus der evangelischen Gemeinde hinzugekommen, die heute noch dabei sind. Sie sind ein gewachsenes Team, das sich gemeinsam für den Fortbestand des Chors einsetzt.

Mit Humor tragen die Chormitglieder auch Pannen. So bei einer Musicalaufführung in der Stadthalle vor einigen Jahren, als 500 Menschen gebannt der spannendsten Szene folgten, in der Jesus sich fragt, ob er das Richtige tut und der Bühnenstrom ausfiel. Als die Band mit der musikalischen Untermalung einsetzen wollte, zu der ein elektrisches Piano, eine elektrische Gitarre und ein elektrischer Bass gehörten, blieb die Musik stumm. Das Publikum in der Stadthalle nahm an, dass es Teil der Inszenierung sei, während Chormitglieder im Hintergrund losrannten und den Sicherungskasten suchten, den sie gerade noch rechtzeitig fanden. Sie sind Meister im Improvisieren, unterstreichen ihre Auftritte mit Kostümen oder mit ihren Mixtour-T-Shirts, das zum Erkennungszeichen des Chors gehört. Sie haben Spaß und Freude am Gesang.

Am 9. Juni kann man sie wieder in einem Konzert im Joachim-Neander-Haus erleben. So viel darf vorab verraten werden: Es hat irgendetwas mit dem Thema Helden zu tun. Neben Musicals und Konzerten hat der Chor in den vergangenen Jahren oft Heilig Abend um 23 Uhr in der Evangelischen Kirche Erkrath gesungen. Auch Ostern war der Chor oft Teil des feierlichen Kirchenprogramms. Als Geheimtipp kann man sie auch zu Hochzeiten oder ähnlichen Feierlichkeiten buchen. Zu den Feierlichkeiten des 50jährigen Stadt-Jubiläums von Erkrath hatten sie einen Auftritt in der Markthalle. 2017 sangen sie zu einer Silberkonfirmation in der Neanderkirche und erfreuten auf der Bühne des Lichterfests zum ersten Advent das Publikum mit Weihnachtsliedern aus verschiedenen Epochen. Anlässlich des Lutherjahrs haben sie sich mit einem Video an einem Wettbewerb beteiligt. Wer jetzt neugierig auf Mixtour geworden ist, kann eine der Proben besuchen oder über die Website www.mixtour-erkrath.de Kontakt aufnehmen.

Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige