| 13.31 Uhr

Bewusst leben und der richtige Sport

Bewusst leben und der richtige Sport
Schwimmen und Aquagymnastik sind optimal für Menschen mit Gelenkbeschwerden, denn diese Sportarten belasten nicht. FOTO: djd/CH Alpha PLUS-Forschung/goodluz-Fotolia.com
Bewusste Ernährung und regelmäßiger Sport sind die richtigen Ansätze. Leichter fällt dies, wenn man das Angenehme mit dem Nützlichen verbindet – wie beispielsweise Sport mit einer Runde Wellness.

(djd). So sind Schwimmen oder Aqua-Gymnastik optimal bei Arthrose, auch ein paar Einheiten auf dem Crosstrainer und Fitnessrad tun gut. Wer sich danach zur Belohnung etwas Entspannung in der Sauna, im Whirlpool oder eine verwöhnende Massage gönnt, ist gleich viel motivierter dabei. Außerdem steht einem nach dem Training der Sinn eher nach gesunder, frischer Kost mit viel Obst, Gemüse, wenig Fleisch und gesättigten Fetten als nach deftigen Braten und schweren Soßen.

So wird der Körper bereits durchs richtige Essen mit wichtigen Vitaminen und Spurenelementen versorgt. Zudem kann man mit einer gezielten Nährstoffaufnahme die Gelenkgesundheit unterstützen. "Um die Kollagen-Produktion im Gelenk aktiv anzuregen, empfehle ich meinen Patienten zusätzlich die Einnahme von Trink-Kollagen mit entzündungshemmendem Hagebutten-Extrakt", meint Oberarzt Andrew Lichtenthal, Chirurg und Sportmediziner aus Frankfurt/Main. Denn Kollagen sei ein wichtiger Bestandteil aller Gelenkknorpel und der Bandscheiben. Wer nach einer längeren trainingsfreien Phase wieder mit dem Sport loslegt, sollte sich gerade als Arthrosepatient nicht gleich zu viel zumuten. Überlastungen und ungeeignete Sportarten wie Tennis, Squash oder Joggen können den Gelenken schaden.