| 13.10 Uhr

Aktiv gegen Prostatakrebs

(djd) Bei der Prostatakrebs-Früherkennung lohnt sich die Gesundheitsvorsorge.
In Deutschland erkranken mehr als 65 000 Männer jährlich an Prostatakrebs, etwa 12 000 erliegen jedes Jahr ihrem Leiden.

Da eine Prostatakrebserkrankung meist nur in fortgeschrittenen Krankheitsstadien zu Beschwerden führt, kann eine routinemäßige Untersuchung zur Krebsfrüherkennung Leben retten. Wird eine verdächtige Veränderung des Organs sehr früh entdeckt, kann eine mögliche Erkrankung in diesem Stadium mit guten Heilungschancen und auch schonender behandelt werden.

Unter www.apogepha.de etwa gibt es Service- und Informationsmaterial wie einen Patientenratgeber "Prostatakrebs-Hormonentzugstherapie" zum Download und auch eine Urologensuche.