| 16.09 Uhr

VHS besucht die „Textilfabrik Cromford“

Erkrath. Die VHS Erkrath besucht am Samstag, 24. Februar, ab 13 Uhr das Museum "Textilfabrik Cromford" in Ratingen. Sie war die erste Fabrik überhaupt auf europäischem Festland, gegründet im Jahr 1783, noch vor der Zeit der Französischen Revolution.

In dieser Zeit wurde in England das Spinnweben automatisiert. Wie das ging, war Staatsgeheimnis. Die Geschichte des Unternehmers Johann Brügelmann aus Wuppertal liest sich wie ein Wirtschaftskrimi: Brügelmann erkannte das Potenzial dieser Mechanisierung, da zehn Spinner durch einen Weber ersetzt werden konnten. Er soll sich selbst in eine englische Fabrik als Spinner eingeschleust haben, um dort Ersatzteile für den Nachbau zuhause mitgehen zu lassen. In Ratingen entstanden zwei Fabrikationshallen, ein luxeriöses Herrenhaus und ein teils barocker, teils englischer Garten, der heutige Poensgenpark.

Nach der Führung durch die Anlagen mit Maschinenvorführung stellt die Dozentin und Historikerin den Besuchern vor Ort diese Zeit der politischen und gesellschaftlichen Umbrüche um 1800 im Überblick da. Dazu wird Kaffee und Kuchen gereicht. Informationen und  Anmeldungen unter  vhs@erkrath.de, auf www.vhs-erkrath.de oder telefonisch unter 0211/2407-4305.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

ANZEIGE
Renault präsentiert vierte Modellgeneration des Bestsellers

Der neue Renault Mégane: eine Klasse höher

Athletisch wie noch nie präsentiert sich die neue Generation des Renault Mégane. Mit seiner muskulösen Schulterpartie, gestreckten Linien, taillierten Flanken und skulptural geformten Flächen erweist sich der Newcomer als echter Blickfang in der Kompaktklasse. Das Autohaus Haese lockt mit attraktiven und unschlagbaren Angeboten – natürlich nur so lange der Vorrat reicht… mehr