| 11.35 Uhr

Friedenspolitik statt Aufrüstung

Kreis. Seit 1961 gehen die Menschen an Ostern auf die Straßen, um gegen Menschenrechtsverletzungen, Kriege und Waffenexporte zu demonstrieren.

DIE LINKE des Kreises Mettmann ruft zur aktiven Teilnahme am diesjährigen Ostermarsch in Düsseldorf auf. Dieser findet am Ostersamstag, 31. März um 14 Uhr ab dem DGB-Haus statt. Die Linken laden zu einer gemeinsamen Anfahrt mit vielen friedensbewegten Menschen ein. Dazu gibt es am Samstag um 13 Uhr zwei Treffpunkte: Mettmann am S-Bahnhof Neandertal S oder Erkrath am S-Bahnhof Hochdahl-S.
 
Michaele Gincel-Reinhardt, Sprecherin DIE LINKE KV Mettmann, erläutert dazu: "Wir können die Augen nicht verschließen, wenn es, wie aktuell in Afrin, zu Menschenrechtsverletzungen, Tausenden von Toten und Hundertausenden von Verletzten kommt. Die Rüstungskonzerne verdienen an dem  völkerrechtswidrigen Morden, nicht zuletzt Rheinmetall in Düsseldorf. Deshalb schließen wir uns dem Aufruf der Initiative Ostermarsch Rhein/Ruhr an."