| 12.29 Uhr

Die Welt bei uns zu Hause

Die Welt bei uns zu Hause
FOTO: privat
Erkrath. Zwei kleine Verlage erobern die Welt und bieten uns Literatur aus anderen Kulturen. In einer Lesung stellen sie sich am 13. November vor.

(RG) Wenn es darum geht über unsere Welt und unser Leben nachzudenken, hat die VHS-Erkrath immer anspruchsvolle Veranstaltungen im Programm. In Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei, Unterfeldhaus Aktiv und der Fairtrade Steuerungsgruppe wartet am 13. November um 19 Uhr in der Veranstaltung "Über Erkrath hinaus …" eine Lesung ausgesuchter Literatur aus Afrika und Lateinamerika auf Zuhörer. Erkrath ist Fairtrade Stadt und die GGS Erkrath ist Fairtrade School. Beim fairen Handel geht es aber nicht allein um Kaffee, Bananen, Textilien oder Fußbälle, auch die Wertschätzung der Literatur aus diesen Ländern und die Aufnahme dieser in unseren Buchhandel ist eine Form des fairen Handels.

Wie schafft es das Buch eines nicaraguanischen Autors in einen deutschen Buchladen? Wie ist es möglich, dass wir etwas über das Leben eines sambischen Kindes auf Deutsch lesen und erfahren können? Wie schafft es der kleine Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat, von Wuppertal aus in die ganze Welt zu reisen? Wie haben wir die Möglichkeit, an fremdsprachige Gegenwartsliteratur uns unbekannter Schriftsteller zu kommen und ihre Gedanken, Erfahrungen, Erlebnisse kennen zu lernen und neugierig zu werden auf Kultur und Zusammenleben in Lettland, Island, Neuseeland?

Antworten auf diese Fragen gibt es am 13. November von zwei kleinen unabhängigen Verlage, dem Weidle Verlag in Bonn und dem Peter Hammer Verlag in Wuppertal, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, unbekannte Welten in unser Wohnzimmer zu bringen, indem sie Literatur aus anderen Ländern aufspüren, und ins Deutsche übersetzen. Barbara Geiss-Kuchenbecker, Mitinitiatorin des Projekts "Literatur in den Wohnzimmern" von Unterfeldhaus Aktiv, freut sich sehr darüber, dass es ihr gelungen ist diese beiden Verlage in die Stadtbücherei im Kaiserhof nach Alt-Erkrath zu holen.

" Ich finde entscheidend, dass der Weidle und der Peter-Hammer-Verlag neugierig machen auf fremde Welten und dem Gefühl der Unüberschaubarkeit in der Welt etwas entgegensetzen: Die Begegnung mit dem konkreten Alltag von Menschen aus fernen Ländern, ihrer Kultur, ihren Freuden und Sorgen", sagt sie zur bevorstehenden Veranstaltung. Monika Bilstein, Barbara Weidle und Stefan Weidle lesen einen Lieblingstext aus ihrem Verlagsprogramm. Stefan Weidle – gemeinsam mit Monika Bilstein jahrelang im Vorstand der Kurt Wolff Stiftung, einer Vereinigung von unabhängigen Verlagen mit vielfältigen Profilen – wird davon erzählen, wie es den Verlagen gelingt, ihre Autorinnen und Autoren in der ganzen Welt zu finden und ihr ausgewähltes Programm mit unbekannter Literatur auf dem Büchermarkt zu präsentieren, welche Chancen und Schwierigkeiten unabhängige Verlage dabei haben.

Der Eintritt kostet 10 Euro. Karten können bei der Buchhandlung Weber, im Schreibwarengeschäft in Unterfeldhaus und über die VHS gekauft werden. Der Verein "Unterfeldhaus Aktiv" organisiert und bezahlt die gemeinsame Busfahrt von Unterfeldhaus nach Alt-Erkrath. Treffpunkt für die Anreise mit der Buslinie O6 ist die Haltestelle Neuenhausplatz. Die Abfahrt ist um 18.26 Uhr.