ANZEIGE

In guten Händen bei Zielke Immobilien

In guten Händen bei Zielke Immobilien
FOTO: maxxyutas/shotshop
Zielke Immobilien aus Erkrath bietet den Lesern des Lokal Anzeigers Expertentipps zum Thema "Immobilien". Kurt und Monika Zielke geben dabei aktuelle Hinweise für alle Immobilienangelegenheiten:

Verkauf oder Vermietung von

  • Häusern
  • Wohnungen
  • Mehrfamilienhäusern
  • Gewerbeobjekten
  • Grundstücken

Tipps für Immobilienverkäufer 

Eine marktgerechte Bewertung im Rahmen einer Wohnmarktanalyse ist sehr wichtig. In diesem Rahmen wird ein attraktives, professionell gestaltetes Exposé erstellt und der passende Käufer aus dem richtigen Kundenkreis gesucht. Nach sorgfältiger Abstimmung aller möglichen Fragen, werden die Kunden zum perfekt vorbereiteten Notartermin begleitet, an dessen Ende ein erfolgreicher Abschluss steht.

Eine alternative Verkaufsmöglichkeit ist das Bieterverfahren.

Das Bieterverfahren

Aufgrund der rasanten Marktentwicklung ist es eine Gratwanderung, den Verkaufspreis einer Immobilie festzulegen. Setzt man den Preis zu niedrig an, wird die Immobilie (Haus oder Eigentumswohnung) unter ihren Möglichkeiten verkauft. Setzt man einen zu hohen Verkaufspreis an, bleiben potentielle Interessenten aus.

Ein realistischer Kaufpreis wird durch die Nachfrage im Immobilienmarkt bestimmt. Das Bieterverfahren ist eine innovative, erfolgreiche Verkaufsform mit dem Ziel, das Eigenheim zügig zum Bestpreis zu veräußern und eine große Anzahl von Interessenten zu erreichen. Es handelt sich hierbei nicht um eine Auktion oder eine Versteigerung. Die Immobilie wird zu einem Mindestpreis im Bieterverfahren inseriert.

Jeder Interessent wird über die Modalitäten informiert und erhält ein aussagekräftiges Exposé. Es besteht die Möglichkeit, das Objekt wöchentlich zu festgelegten Zeiten oder in Einzelbesichtigungen, auch mehrfach, anzusehen. Hier erhält der Interessent eine individuelle Beratung sowie alle nötigen Informationen oder Unterlagen.

Bei Kaufinteresse, wenn alle Fragen geklärt sind, kann der Interessent in einer festgelegten Zeit - Gebotsfrist beispielsweise vier Wochen - ein Gebot abgeben. Das Gebot ist nicht bindend, sollte aber ein wirklich ernsthaftes Kaufinteresse mit einer möglichen Immobilienfinanzierung widerspiegeln. Der Eigentümer hat nach Ablauf der Bieterzeit die Möglichkeit, das Höchstgebot anzunehmen, abzulehnen oder auf dessen Grundlage weiter zu verhandeln.

So ergibt sich in Kürze ein Preis, der dem tatsächlichen Marktwert entspricht. Das verschafft dem Interessenten und Verkäufer Sicherheit ohne Verpflichtung und Risiken. Bei einer Einigung erfolgt die übliche Kaufabwicklung per notariell beglaubigtem Kaufvertrag.

Das Zielke Immobilienteam steht für weitere Informationen zur Verfügung. Bieterverfahren sind auch interessant bei Erbschaft, Schenkung oder Scheidung.

Tipps für Eigentümer zur Vermietung

1.) Ermittlung der Marktmiete

Weder sollten Sie Ihren Mieter übervorteilen, noch Ihre Rendite schmälern. Achten Sie auf die Mietpreisbremse unter Berücksichtigung des Mietspiegels, damit keine rechtlichen Probleme drohen. Erläutern Sie die Betriebskosten und Kautionszahlung.

2.) Optimale Präsentation

Um einen zahlungskräftigen und soliden Mieter zu finden, sind professionelle Inserate und hochwertige Exposés mit vollständigen Datenangaben (Miete, Ausstattung, Nebenkosten etc.), konkreten Grundrissen (Wohnfläche!) und aussagekräftige Fotos erforderlich.

3.) Richtiges Marketing

Es genügt nicht, das Mietobjekt in nur einem Portal anzubieten. Um den richtigen Mieter zu finden, sollten mehrere Plattformen, Publikationen, Schaukästen, Schaufenster etc. eingesetzt werden.  Informieren Sie sich über das Widerrufsrecht, wenn Sie Ihre Immobilie im Internet anbieten. Beachten Sie Vorschriften beim Datenschutz oder Copyright.

4.) Energieausweis- Pflicht

Laut der Energieeinsparverordnung (EnEV) ist ein Energieausweis entweder nach Bedarf oder Verbrauch bei jeder Art von Immo-Angebot gesetzlich vorgeschrieben. Bei Besichtigungen muss er unaufgefordert vorgelegt werden. In Inseraten müssen die relevanten Angaben enthalten sein, auch in den Internetportalen! Falls Sie noch keinen Energieausweis erstellt haben, so fragen Sie bei Zielke Immobilien nach.

5.) Besichtigungstermine 

Checken Sie den Interessenten vor der Besichtigung bereits beim Telefongespräch. Richten Sie sich terminlich auf Zeiten außerhalb der üblichen Geschäftszeiten und Wochenenden ein sowie auf Zweitbesichtigungen eines Interessenten.

6.) Bonitätsprüfung

Um nicht an Mietnomaden zu geraten, ist eine übliche Bonitätsauskunft (unter anderem die SCHUFA) einzuholen. Eine korrekt ausgefüllte, umfangreiche Selbstauskunft mit Personalausweiskopie und drei Verdienstbescheinigungen gehören ebenfalls zur Prüfung.                 

7.) Erstellung Mietvertrag

Nach den üblichen individuellen Mietvertragsverhandlungen sollte ein rechtssicheres Mietvertragsformular verwendet werden. Hier sind gesetzliche Passagen, wie Schönheitsreparatur, Rauchwarnmelder oder Hausordnung etc. besonders zu beachten. Häufig liegt der Fehler im Detail.

8.) Wohnungsübergabe 

Auf einem gesonderten Übergabeprotokoll wird gewissenhaft dokumentiert: Zählerstände, Schlüssel, evtl. Schäden sowie der aktuelle Zustand, damit es beim Auszug nicht zu Meinungsverschiedenheiten kommt.

9.) Wohnungsgeberbescheinigung

Nach dem Termin ist der Vermieter von gesetzes wegen verpflichtet, dem neuen Mieter die vorgeschriebene Wohnungsgeberbescheinigung (jede Stadt hat ein eigenes Formular nach dem Bundesmeldegesetz) auszuhändigen. Ein Mieter, der eine Wohnung neu bezieht, hat zwei Wochen Zeit, um sich bei der zuständigen Meldebehörde anzumelden. Die Meldefrist beträgt also sowohl bei einem Ein- als auch bei einem Auszug zwei Wochen.                         

Wenn Sie Zielke Immobilien beauftragen, haben Sie viele Vorteile

Sie bekommen potentielle Mietkandidaten präsentiert. Die Bonität ist geprüft. Zielke Immobilien übernimmt alle Besichtigungstermine, kann ohne Emotionen nach den Kundenwünschen vorfiltern, berät bei der Mietvertragsgestaltung. Sie erhalten die neuesten Informationen über Gesetzesänderungen, Regularien oder Vorschriften. Alle Formblätter, die Sie benötigen, stellen Zielke Immobilien Ihnen als Kooperationspartner von Haus und Grund Niederberg e.V. in Erkrath zur Verfügung, legt sie Ihnen ausgefüllt vor, sodass Sie nur noch unterzeichnen müssen. Sie sparen Zeit und Nerven. Übrigens kann die Maklergebühr steuerlich in voller Höhe abgesetzt werden.

Der Lokal Anzeiger Erkrath ist weder für den Inhalt der Anzeigen noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.