| 12.15 Uhr

Brennende Autos in Unterfeldhaus

Unterfeldhaus. Letzte Woche brannten zwei PKW an der Heinrich-Hertz-Straße in Erkrath. Als die Polizeibeamten am Tatort eintrafen, war die Feuerwehr Erkrath bereits vor Ort und löschte die beiden brennenden Fahrzeuge.

Beide hatten eine französische Zulassung. Die aufgebrachten französischen Fahrzeugnutzer mussten von der Polizei vom Brandort zurückgehalten werde, damit die Feuerwehr ihre Löscharbeiten fortsetzen konnte. Beide PKW, eine Mercedes E-Klasse und ein Toyota Aygo, wurden durch den Brand erheblich beschädigt und brannten im Frontbereich komplett aus. An dem Mercedes entstand ein Sachschaden von rund 90000 Euro. An dem Toyota ein Schaden von circa 10000 Euro. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Das zuständige Kommissariat übernimmt die weitere Bearbeitung. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Zur Tatzeit wurde eine verdächtige Person beobachtet.

Beschreibung: 25 bis 30 Jahre, rund 180 Zentimeter groß, schlanke Statur, kurze dunkelblonde Haare, schwarz gekleidet.

Wer Hinweise zu dieser Person oder andere Beobachtungen angeben kann, wird gebeten sich an die Polizeidienststelle in Erkrath unter Telefon 02104/982–6450 zu wenden.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

ANZEIGE
Renault präsentiert vierte Modellgeneration des Bestsellers

Der neue Renault Mégane: eine Klasse höher

Athletisch wie noch nie präsentiert sich die neue Generation des Renault Mégane. Mit seiner muskulösen Schulterpartie, gestreckten Linien, taillierten Flanken und skulptural geformten Flächen erweist sich der Newcomer als echter Blickfang in der Kompaktklasse. Das Autohaus Haese lockt mit attraktiven und unschlagbaren Angeboten – natürlich nur so lange der Vorrat reicht… mehr