| 12.20 Uhr

Unterbacher sind regenfest

Der Zoch in Unterbach
Der Zoch in Unterbach FOTO: tb
Unterbach. Die Jecken im Eselsland sind definitiv nicht aus Zucker. Bei eisigen Temperaturen und teilweise mit heftigen Regenschauern feierten die Unterbacher Narren ihren diesjährigen Karnevalszug. Dieser konnte sich mal wieder sehen lassen.

(tb) Rund 30 Wagen, 20 Fußgruppen und zehn Musikkapellen begleiteten den närrischen Lindwurm durchs Dorf. Musikalisches Vorfiebern gab es traditionell beim Biwak am Breidenplatz. Dort fanden sich zum Zugfinale auch die meisten Jecken ein. Unmengen Kamelle und weiteres Wurfmaterial flogen in Richtung feiernde Menge. Natürlich ließ es sich das Organisationsteam des Karnevalsausschusses Unterbach nicht nehmen, auch in diesem Jahr die ausgefallensten Gruppen zu prämieren. Zu den glücklichen Gewinnern dürfen sich die Hoppedötze aus Erkrath zählen.

Die Tanzgarde des Großen Erkrather Karnevalsgesellschaft kam mit einem übergroßen Minions-Wagen aus Pappmasche daher. Präsident Udo Wolffram konnte sein Glück über eine solche Auszeichnung kaum fassen. "Ich bin unendlich stolz auf alle Beteiligten", verrät er kurz nach der Bekanntgabe. Auf das Treppchen der Fußgruppe schafften es die Ex-Prinzessinnen und Prinzen aus Unterbach. Diese hatten sich sehr aufwendig in riesige Kasperle- Figuren verwandelt. Ein Sonderpreis ging an die Eulen vom Hildener Karnevalskomitee. Die Damen hatten sich kurzerhand als überdimensionale Muscheln verkleidet. Neben den Prämierungen gab es auf dem Zugweg natürlich noch eine Menge mehr zu entdecken. Für ausgelassene Stimmung sorgten die Unterbacher gleich selbst. Etliche kleine, private Feiern ließen sich am Wegesrand finden. Dieser führte ganz traditionell die gesamte Vennstraße entlang. Von dort aus ging es über die Gerresheimer Landstraße in Richtung Am Zault. Weiter schlängelte sich die kunterbunte Karawane durch das gesamte Dörfchen, bis sie final wieder auf der Gerresheimer Landstraße einmarschierte.

Mit einem lautstarkem "Unterbach IA" wurde der Zug, der bereits seit 1957 durch Unterbachs Straßen rollt, empfangen. Nach dem Zug war selbstverständlich noch nicht Schluss mit der närrischen Feier. Am Breidenplatz sorgte ausgelassene Stimmung und Musik zum Schunkeln für einen perfekten Ausklang des diesjährigen Sessions- Höhepunktes. Im Eselsland wird Karneval eben nicht nur gefeiert, sondern regelrecht gelebt.