| 19.00 Uhr

Zeit für etwas Neues

Zeit für etwas Neues
Das neue Logo der Evangelischen Kirchengemeinde Hochdahl. FOTO: Evangelische Kirchengemeinde Hochdahl
Hochdahl. Zwanzig Jahre prägte der Kirchturm das Logo der evangelischen Gemeinde. 'Zeit für etwas Neues‘, dachte man sich in der Gemeinde.

(RG) Das Logo, das die Gemeindemitglieder kennen, entstand im Rahmen der ersten Gemeindebefragung. Prägend ist darin der Kirchturm. Rund um dieses Logo haben sich mit der Zeit sechs weitere Logos, zum Beispiel für die evangelische Jugend, das Familienzentrum oder das Ökumenische Bildungswerk entwickelt. Die meisten von ihnen haben den Kirchturm auf die eine oder andere Weise integriert. Was ihnen fehlte, ist ein gemeinsamer Wiedererkennungswert. "Das bisherige Logo stammt aus einer Zeit, als ältere Menschen für den Logoentwurf verantwortlich waren", erinnert sich Jürgen Treiber, der als Presbyter mit Schwerpunkt Öffentlichkeitsarbeit in der evangelischen Gemeinde in Hochdahl tätig ist und ergänzt "Das neue Logo ist von der Jugend entwickelt worden."

Phillip Westhauser und Jana Beersiek sind Anfang 20 und machen eine Ausbildung in der Werbeagentur Schlasse und haben das neue Logo Rahmen eines sozialen Azubi-Projektes entwickelt. "In der Regel erhalten zwei Auszubildende, einer aus der Grafik und einer aus der Beratung ein solches Projekt", erklärt Westhauser. Ein Jahr lang haben er und seine Kollegin Jana Beersiek am Neuauftritt der Gemeinde gearbeitet und viele Gespräche geführt. Dabei stand die Frage im Raum, was das Logo eigentlich ausdrücken soll. Modern sollte es sein und die Jugend ansprechen. Den familiären Zusammenhalt und die verschiedenen Altersgruppen sollte es abbilden und alle sollten sich unter diesem neuen, gemeinsamen Logo wiederfinden. Darum haben sich auch alle an diesem Abstimmungsprozess beteiligt. Dabei fiel die Trennung vom Kirchturm im Logo besonders schwer.

Jetzt liegt das neue Logo vor und ersetzt in allen Print- und Online-Medien die bisher unterschiedlich gestalteten Logos. "Wir haben uns für die Farbe blau entschieden, weil sie für Vertrauen steht. Die unterschiedlich großen Elemente und die jeweiligen Blautöne stehen für die verschiedenen Bereiche und Altersgruppen," beschreibt Jana Beersiek das neue Logo, das seit kurzem das öffentliche Erscheinungsbild der evangelischen Kirchengemeinde Hochdahl prägt. Bereits seit dem 21. Oktober 2017 schmückt das neue Logo die Website der Gemeinde und ersetzt inzwischen auch auf den verschiedenen Facebook-Seiten und Drucksachen die bisherigen Logos. Eine optische Unterscheidung für die unterschiedlichen Bereiche findet sich im Schriftzug, der für das Familienzentrum die Jugend und andere Bereiche einen helleren oder dunkleren Blauton aus der Grafik des Logos für die jeweilige Gruppe übernimmt. Und so präsentiert sich die evangelische Kirchengemeinde Hochdahl zum Abschluss des Reformationsjahrs mit einem modernen neuen Logo in klarer Gestaltung.

Das könnte Sie auch interessieren:

ANZEIGE
Renault präsentiert vierte Modellgeneration des Bestsellers

Der neue Renault Mégane: eine Klasse höher

Athletisch wie noch nie präsentiert sich die neue Generation des Renault Mégane. Mit seiner muskulösen Schulterpartie, gestreckten Linien, taillierten Flanken und skulptural geformten Flächen erweist sich der Newcomer als echter Blickfang in der Kompaktklasse. Das Autohaus Haese lockt mit attraktiven und unschlagbaren Angeboten – natürlich nur so lange der Vorrat reicht… mehr