| 11.43 Uhr

Was für ein tolles Sommerfest!

Impressionen vom Sommerfest
Impressionen vom Sommerfest FOTO: tb
Hochdahl. Eigentlich wurde der Hochdahler Markt am 2. Oktober 1978 offiziell eröffnet. Die Geburtstagsfeier zum 40. Jubiläum fand allerdings bereits am vergangenen Wochenende im Zuge des traditionellen Sommerfestes auf dem Marktgelände statt. "Das ist dem Wetter geschuldet", verrät Alexander Rusche.

(tb) Der Vorsitzende der Werbegemeinschaft Hochdahler Markt ist sich sicher, dass die Zeitverschiebung niemanden gestört hat. "Schließlich war das Fest wirklich gut besucht." Bereits am Freitagabend stürmten die Besucher in Scharen auf den Markt. "Ich bin mir sicher, dass wir am Freitag den bisher am stärksten besuchten Tag seit Entstehung des Sommerfest feiern konnten", ist sich Schatzmeister Joachim Lederer sicher. Das dürfte mitunter an der Band "Triple Sec" gelegen haben, die bis 23 Uhr für musikalische Unterhaltung sorgte und die Menge mitzureißen wusste.

Doch auch der anschließende Samstag konnte sich sehen lassen. Bei strahlendem Sonnenschein nutzen besonders Familien die Feierlichkeit, um Hüpfburgen, Karussell und Trampolin zu erobern. "Insgesamt haben wir 17 Stände auf dem Markt", verrät Alexander Rusche. "Hauptsächlich die am Hochdahler Markt ansässigen Gewerbe sind vertreten. Um den Bereich zwischen dem unteren Markt und der Bühne zu verbinden, haben wir schon im Vorjahr einen Trödelmarkt installiert. Auch dieser wird in diesem Jahr erneut gut angenommen." Einnahmen, die durch das Fest generiert werden, kommen komplett den Projekten der Werbegemeinschaft zu Gute.

"Vor einigen Jahren haben wir von diesem Geld beispielsweise die Weihnachtsbeleuchtung aufgewertet. An dieses Vorhaben wollen wir anknüpfen und für den Tannenbaum neuen Baumschmuck kaufen", verrät Joachim Lederer. Als weiteres Highlight können die beiden Vorstandsmitglieder die neu ins Leben gerufene Sektbar ausmachen. Mit diesem Stand kam die Werbegemeinschaft besonders dem Wunsch zahlreicher Frauen nach. "In der Vergangenheit haben wir ausschließlich Altbier verkauft. Das war nicht allen Frauen recht, weshalb die Sektbar in diesem Jahr gut angenommen wird."

Mit einem Stammtisch, bestehend aus zwölf Gründungsmitgliedern der Werbegemeinschaft, wurde an vergangene Zeiten erinnert. "Es war uns wichtig, an die Anfänge des Marktes zu erinnern", verraten die beiden Vorstandsmitglieder, die zeitgleich in die Zukunft blicken. "Wir konnten beispielsweise die Stadtwerke als neue Fördermitglieder gewinnen. Sporties Frauenfitness, die in den Arkaden zu finden sind, sind ebenfalls als neuestes Mitglied zu uns gestoßen. Das freut uns sehr."

Mit Musik der Band "Nightlife" fand auch der Sommerfestsamstag ein erfolgreiches Ende. Bis zum nächsten Jahr! Dann feiert das Sommerfest mit fünfjährigem Bestehen sein erstes kleines Jubiläum.