| 09.32 Uhr

Stiftung der Kreissparkasse Düsseldorf fördert maßgeblich den Hospiz-Anbau

Stiftung der Kreissparkasse Düsseldorf fördert maßgeblich den Hospiz-Anbau
Martin Richter (Kreisdirektor Kreis Mettmann), Ulrich Rüther (Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Düsseldorf), Andreas Feller (1. Vorsitzender des Hospizvereins) und Detlef Ehlert (Kuratoriumsmitglied der Stiftung der Kreissparkasse Düsseldorf, v.li.) beim Spatenstich am Franziskus-Hospiz. FOTO: Heribert Frieling, Marienhospiz
Hochdahl. Mit dem kürzlich erfolgten Spatenstich für den Erweiterungsanbau am Franziskus-Hospiz ist der Grundstein gelegt – zumindest symbolisch. Doch was die Finanzierung dieses Erkrather Vorzeige-Projektes angeht, will das Franziskus-Hospiz noch kräftig die Ärmel aufkrempeln und 100.000 Euro an Spenden für den Anbau sammeln.

Ulrich Rüther, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Düsseldorf, hatte dazu am Rande des Spatenstichs eine Überraschung parat: Die Stiftung der Kreissparkasse Düsseldorf überreichte der Spenden-initiative einen Grundstock in Höhe von 15.000 Euro. "Hoffentlich folgen schnell noch viele weitere Spender, damit die Hospiz-Mitarbeiter sich nicht um Spendengelder, sondern um ihre vorbildliche Arbeit für Menschen, die unser aller Unterstützung bedürfen, kümmern können", so Rüthers Wunsch.

Viele Gäste des offiziellen Spatenstichs ließen sich nicht lange bitten und sorgten mit kleineren und größeren Beträgen für ein klimperndes und raschelndes Sparschwein.