| 14.55 Uhr

Polizei nimmt vier Tankstellenräuber fest

Polizei nimmt vier Tankstellenräuber fest
FOTO: Kreispolizei Mettmann
Hochdahl. Gestern konnte die Polizei in Hochdahl vier verhinderte Tankstellenräuber festnehmen. Gegen 20.55 Uhr hatten drei maskierte und mit einer Schusswaffe sowie einem Baseballschläger bewaffnete Männer versucht, in die Innenräume einer Tankstelle an der Schimmelbuschstraße in Hochdahl zu gelangen.

Dies misslang jedoch, da die Angestellte zu diesem Zeitpunkt die Räumlichkeiten kurz verlassen und aus diesem Grund die Eingangstür verschlossen hatte. Als die Täter dies bemerkten, ergriffen sie die Flucht. Aufmerksame Zeugen beobachteten, wie sich die drei Maskierten anschließend in einen schwarzen Opel Zafira setzten, der von einer weiteren männlichen Person gefahren wurde und sich mit diesem von der Örtlichkeit entfernten. Die vorbildlichen Zeugen informierten daraufhin umgehend die Polizei. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung und mit Hilfe der detaillierten Zeugenaussagen gelang es den Beamten, das Fluchtfahrzeug an der Eisenstraße in Hochdahl festzustellen und die vier Insassen im Alter von 17, 18 und 19 Jahren festzunehmen. Die Polizei hat derzeit weitere intensive Ermittlungen eingeleitet, die noch andauern. Im Zuge dieser Ermittlungen meldete sich ein weiterer Zeuge. Der Mann hatte beobachtet, wie der Fahrer des schwarzen Opel Zafira unmittelbar nach dem verhinderten Tankstellenüberfall an der Hildener Straße, in Höhe der Hausnummer 5, rangierte und dabei einen geparkten Mercedes im Heckbereich beschädigte. Anschließend entfernte sich der Pkw fluchtartig über die Hildener Straße. Die Ermittlungen zu der Verkehrsunfallflucht dauern ebenfalls noch an. Die vier Beschuldigten sollen heute dem Haftrichter vorgeführt werden.