| 09.36 Uhr

Die Trillser Geschichte digitalisiert

Die Trillser Geschichte digitalisiert
Gottfried Bander mit dem verbliebenen Exemplar „Chronik und Geschichte von Trills“ und dem digitalisierten Exemplar auf USB-Stick. FOTO: RG
Hochdahl. Die Chronik und Geschichte von Trills hat Gottfried Bander anlässlich des ersten Trillser Straßenfestes vor 30 Jahren zusammengetragen.

(RG) Die kleine Broschüre mit der Geschichte von Trills wurde in einer Auflage von 500 Exemplaren gedruckt. Zehn Jahre später gab es zum Jubiläum eine ergänzte Neuauflage, von der ebenfalls 500 Exemplare gedruckt wurden. Verblieben ist Gottfried Bander nur ein einziges Korrektur-Exemplar. Das hat er unserer Redaktion vor dem 30. Trillser Straßenfest geliehen und wir versprachen ein digitalisiertes Exemplar zu erstellen. An einem Samstagnachmittag haben wir ihn zu Hause überrascht.

"Noch alles dran", kommentiert er schmunzelnd die Rückgabe des Druckexemplars, zu dem wir ihm einen USB-Stick mit Bild-, PDF- und Textdateien überreichten. Die Dateien erlauben es, die Chronik künftig fortzuführen und zu erweitern. "Ich hab durch einen engagierten Unterstützer, der Archive durchforstet hat, inzwischen noch sehr viel mehr Geschichtsdaten vorliegen", sagt er uns. Wann daraus in den nächsten zwei oder drei Jahren eine erweiterte Neuauflage der Broschüre oder vielleicht sogar ein kleines Trillser Geschichtsbuch entsteht, kann der engagierte Geschichtsbewahrer noch nicht sagen. Aber vielleicht finden sich ja auch für diese Aufgabe Helfer, die gemeinsam daran arbeiten. Bis dahin gibt es erst einmal die Möglichkeit das Korrektur-Exemplar von 1998 als PDF verfügbar zu machen.

"Es sind oft Neubürger, die sich für die Geschichte von Trills interessieren", sagt uns Gottfried Bander, der mit seinem Bruder Herbert über die Jahre auch mehr als 1.000 Fotos gesammelt hat. Die stammen aus Schenkungen und Nachlässen und haben die Geschichtssammlung zu Trills immer weiter ergänzt. In welcher Form die Chronik und Geschichte künftig neu aufgelegt wird ist noch offen. Klar ist aber, dass es in den kommenden Jahren eine Neuauflage der Chronik und Geschichte von Trills geben wird. Wir freuen uns, dass unsere Redaktion einen bescheidenen Anteil dazu beitragen konnte.