| 16.43 Uhr

Neues von den Ercroder Jonges

Neues von den Ercroder Jonges
Vorne v.l.: Peter Müller (2. Schriftführer), Boris Nikolic (1. Schriftführer). Mitte v. l.: Andreas Arbeiter (1. Kassierer), Stefan Hoffmann (2. Vorsitzender), Frank Schellhase (Baas), Jörg Albert (1. Vorsitzender), Udo Rossner (2. Kassierer). Hinten v. l.: Phillip Lemmer (Beisitzer), Markus Hermans (Beisitzer), Michael Scharnagl (Beisitzer), Patrick Nitze (Beisitzer). FOTO: privat
Alt-Erkrath. Der neue Vorstand ist gewählt und die Vorbereitungen fürs Jahr laufen auf Hochtouren. Anfang März hatten die Ercroder Jonges ihre Jahreshauptversammlung, zu der fast ein Drittel der gesamten Mitglieder (152) erschien.

(RG) Auf der Tagesordnung stand die Vorstandswahl. "Wir haben uns besonders darüber gefreut, dass unser seit Mai 2017 kommissarisch tätiger Baas Frank Schellhase offiziell zum Baas gewählt wurde", berichtet uns Schriftführer Boris Nikolic.

Für die Vereinsführung wurden Jörg Albert als erster Vorsitzender und Stefan Hoffmann als zweiter Vorsitzender gewählt. Andreas Arbeiter übernimmt das Amt des ersten Kassierers und Udo Rossner steht ihm als zweiter Kassierer zur Seite. Boris Nikolic ist erster Schriftführer und wird von Peter Müller als zweitem Schriftführer unterstützt. Als Beisitzer wählten die Ercroder Jonges Patrick Nitze, Michael Scharnagl, Markus Hermans und Philipp Lemmer. Kaum im Amt stand für den neu gewählten Vorstand die Jahresplanung auf dem Programm und eins darf schon einmal verraten werden: Der Festausschuss, dem Patrick Nitze vorsitzt, hat bereits mit der Planung eines weiteren Brückenfestes begonnen. Aber erst einmal steht am 7. April die Frühjahrswanderung auf dem Programm. Treffpunkt ist 14.15 Uhr an der Markthalle. Das Ziel ist wie immer geheim.